Deutschland riskiert den Dritten Weltkrieg – Russland marschiert in Transnistrien ein – Olaf Scholz (SPD) hat die Lage nicht im Griff – USA profitieren

Das ist er wieder, der deutsche Sonderweg. Die Ampelkoalition hat ihre “Gutmenschen-Brille” in Regenbogenmanier aufgesetzt. Spätestens seit dem Jahr 2014 hörte die deutsche Regierung (damals von der CDU geführt) nicht auf das, was Wladimir Putin als russischer Präsident den Deutschen, aber auch der Weltgemeinschaft mitteilte. Diesen Weg der Realitätsverweigerung geht die Regierung von Olaf Scholz (SPD) konsequent weiter.

Eine Regierung von Ungedienten gepaart mit einer großen Zahl an Bundestagsabgeordneten ohne Berufsabschluss setzt Deutschland nun der Gefahr eines Dritten Weltkrieges aus.

Heute erklärte sich der russische Außenminister Sergej Lawrow. Er warnte vor einem Nuklearkrieg und einem 3. Weltkrieg.

Anders als den Deutschen die linksgrünen Medien wissen lassen, meint es Russland ernst. Die Gefahr einer Eskalation des Russland-Ukraine-Krieges liegt genau dann auf der Hand, wenn Deutschland schweres militärisches Gerät in die Ukraine liefert.

Das sieht Russland als einseitige Einmischung in den Krieg ein. Er betrachtet dies als NATO-Eingriff. So gelieferte Waffen wird Russland angreifen und zerstören. Für die Deutschen ist der Dritte Weltkrieg dann perfekt.

Es existiert keine vertragliche oder Bündnisverpflichtungen darüber, jetzt mit schwerem Gerät (über welche juristische Konstruktion auch immer; Ringtausch) von deutscher Seite in den Krieg einzugreifen. Das bedeutet eine massive Eskalation.

Heute wurde bekannt dass der Rüstungskonzern Krauss-Maffei Wegmann grünes Licht für den Verkauf sogenannter Gepard-Panzer aus früheren Bundeswehr-Beständen erhält. Sie können auch im Kampf gegen Bodenziele eingesetzt werden. Die Amerikaner begrüßen die deutsche Entscheidung. Hat die USA Deutschland unter Druck gesetzt?

Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) kündigte an, die Ausbildung ukrainischer Soldaten in Deutschland stattfinden zu lassen. Eine weitere Provokation gegenüber Russland. Was hat Deutschland damit zu tun? Die deutsche Politik und große Teile der deutschen Öffentlichkeit sind normopathisch gestört. Nur deshalb kann Olaf Scholz (SPD) diesen katastrophalen Sonderweg beschreiten.

Währenddessen rechnet das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) in diesem Jahr mit insgesamt 8,3 Millionen Flüchtlingen aus der Ukraine.

Zum Missfallen der deutschen Bevölkerung werden ukrainischen Flüchtlingen Sonderrechte gewährt. Das beginnt beim “wilden Parken” und dem Parken ohne Parkschein. Die Flüchtlinge erhalten finanzielle Mittel aus deutschen Steuergeldern. Ein Gefühl der Ungerechtigkeit macht sich bei den Deutschen breit.

Ebenso in Polen und anderswo sind die Menschen ob des großzügigen Verhaltens ihrer Regierung gegenüber ukrainischen Flüchtlingen erbost, besorgt und schlussendlich nicht einverstanden.

Die europäischen Regierungen sind mehrheitlich normopathisch krank!

Wie verhält sich nun Russland?

  • Erdgaslieferungen werden ab Mittwoch über die Jamal-Pipeline an Polen eingestellt.
  • Bulgarien wird ebenso kein Gas mehr geliefert.
  • In dem von der Republik Moldau abtrünnigen Transnistrien sind russische Soldaten stationiert.Der Kreml droht indirekt mit einem militärischen Eingreifen im abtrünnigen moldauischen Gebiet Transnistrien. Eine russische Intervention könnte in Transnistrien folgen.

Europa steht am militärischen Scheideweg. Die politische Führungselite kapituliert aufgrund ihrer Inkompetenz und zwar nicht nur in Deutschland.

Einem Schachbrett gleich kann Wladimir Putin seine Schritte planen. Seine Gegner können nur mit “Bauern” parieren.

Schon morgen können wir im Dritten Weltkrieg aufwachen! Olaf Scholz (SPD) hat die Lage nicht im Griff. Die USA profitieren.

In Deutschland schläft sich der Deutsche Michel in den 3. Weltkrieg – Halleluja.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Deutschland riskiert den Dritten Weltkrieg – Russland marschiert in Transnistrien ein – Olaf Scholz (SPD) hat die Lage nicht im Griff – USA profitieren"

Hinterlasse einen Kommentar