Gescheiterter CSU-Politiker schwätzt über angebliche “Putin-Strategie” – USA steuert den Prozess

Der Vorsitzende der europäischen Volkspartei (u. a. CDU und CSU), der verhinderte EU-Kommissionspräsident Manfred Weber (CSU) äußerte sich im “Tagesspiegel” geschwätzig über die derzeitige Lage im Krieg in der Ukraine.

Der CSU-Politiker erklärt ohne Nennung von Quellen und Hintergründen: „Deutschland und die EU sind nicht Kriegspartei. Aber wir sind Kriegsziel, das sollten sich alle bewusst machen. Putin will eine Eurasische Union von Lissabon bis Wladiwostok. Und Putin tut bisher, was er sagt. Ab wann wir Kriegspartei wären, definiert Putin selbst. Er hasst unsere Art zu leben. Es ist ihm zuwider. Die Freiheit, die Demokratie, der Rechtsstaat. Um nichts weniger als das geht es, und das muss man mit aller Klarheit beschreiben.

Manfred Weber (CSU), der bei der letzten Europowahl der Spitzenkandidat von CDU und CSU wurde nach der Wahl von Emmanuel Macron und Dr. Angela Merkel (CDU) politisch kaltstellt. Statt Weber wurde Dr. Ursula von der Leyen (CDU) Präsidentin der EU-Kommission. Diese scheiterte vor u. a. im Amt der deutschen Bundesverteidigungsministerin; Stichwort “Gorch Fock“.

Offenbar leidet Manfred Weber (CSU) seitdem unter seiner Bedeutungslosigkeit und versucht, mithilfe von Angst- und Panikverbeitung mediale Aufmerksamkeit zu bekommen.

Seine Medienstrategie scheint Weber von Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach (SPD) zu kopieren.

Inhaltlich sind Webers Aussagen in keiner Weise plausibel oder decken sich mit anderen Quellen.

Die EU hat nicht im Entferntesten etwas mit der Ukraine gemein. Die USA steuern seit Jahren die Geschehnisse und die Prozesse in der Ukraine. Genau das zu Kenntnis zu nehmen, fällt den Linksgrünen, der FDP, SPD, CDU und CSU u. a. Deswegen schwer, weil sie z. B. in der “Atlantik-Brücke” von der amerikanischen Seite eingenordet werden.

Fakten interessieren nicht, so auch nicht, dass sich die USA weiterhin mit russischen Ressourcen beliefern lassen (u. a. Öl und Gas).

Deutschland zahlt währenddessen die Zeche aus den Russland-Sanktionen mit Inflation, hohen Energiekosten und zukünftig mit einer steigenden Arbeitslosigkeit und einer deutlichen Verknappung von Öl und Gas.

In diesen schwierigen bis dramatischen Zeiten hat Deutschland die schlechteste Regierung überhaupt.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Gescheiterter CSU-Politiker schwätzt über angebliche “Putin-Strategie” – USA steuert den Prozess"

Hinterlasse einen Kommentar