Ministerpräsident Kretschmer (CDU) kritisiert Russland-Sanktionen – 12 Prozent Wirtschaftseinbruch – benötigen russisches Gas

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU), Mitglied des CDU-Bundesvorstandes kritisiert im Berliner Medienportal “The Pioneer” die gegen Russland auch von Deutschland erhobenen Sanktionen.

Vor uns steht ein Wirtschaftseinbruch von 12 Prozent. Es ist doch ganz klar, dass wir von einer Bundesregierung erwarten müssen, dass sie bei der Wahl der Mittel so agiert, dass nicht wir im Wesentlichen den Schaden erleiden in Deutschland“, äußerte Ministerpräsident Kretschmer deutlich im Interview. Damit stellt er sich klar gegen die Haltung seiner Partei und die der Bundesregierung.

Mit seiner Einstellung, Meinung und Einschätzung folgt Michael Kretschmer (CDU) dem gesunden Menschenverstand und einer absolut realistisch Einschätzung der gegenwärtigen Lage. Ganz im Gegenteil zur Parteilinie seiner CDU, die sich mit ihrem Schwenk zu den Grünen zur “Spinat-Partei” entwickelt.

Genosse Günther“, wie der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) in seiner Partei tituliert wird, vollzieht in seinem nördlichen Bundesland ebenso einen Linksrutsch der CDU.

Der sächsische Amtskollege und Parteifreund Günthers, Michael Kretschmer legt in dem Interview noch einmal kräftig nach:

Wir sind von diesen Gaslieferungen für die nächsten Jahre extrem abhängig. Die Volkswirtschaft ist darauf gebaut und zwar auf diese großen Mengen zu einem niedrigen Preis. Wenn das nicht der Fall ist, bricht die Basis für unseren Wohlstand in Deutschland zusammen.

Die Aussagen von Ministerpräsident Kretschmer (CDU) sind allesamt korrekt. Doch leider werden diese von der bunten Bundesregierung aus SPD, Grünen und FDP nicht umgesetzt.

Im Herbst 2022 wird sich zeigen, ob der Sachse Michael Kretschmer oder die übrige politische Mehrheit im Land recht behält.

Eines ist klar, die Rechnungen zahlen die deutschen Steuerzahler und Bürger.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Ministerpräsident Kretschmer (CDU) kritisiert Russland-Sanktionen – 12 Prozent Wirtschaftseinbruch – benötigen russisches Gas"

Hinterlasse einen Kommentar