Kommt der “Heiße Herbst” in Deutschland? Demo in Berlin geplant – Politik gegen das eigene Volk

Deutsche Spitzenpolitiker wie Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck (Grüne), Bunseskanzler Olaf Scholz (SPD) und Dr. Agnes Strack-Zimmermann (FDP, VorsitzendedesVerteidigunsausschusses) verlangen von den Menschen in Deutschland immer mehr finanzielle Opferbereitschaft ab, um je nachdem das Klima, sogenannte Flüchtlinge oder gleich den Weltfrieden zu retten.

Darüber hinaus sollen die Deutschen nicht nur (an Energie) sparen, sondern immer höhere Abgaben zahlen. Der nächste Clou des “fachkundigen” Bundeswirtschaftsministers (der Blaulichtblog berichtete) ist die Gasumlage, die ab Oktober 2022 die Preise für Gas und Strom in die Höhe treibt.

Die Bundesregierung und besonders die Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD, Antifa) treiben die Angst vor Protesten um. Der Blaulichtblog berichtete.

Jeder, der seinem politischen Anliegen im Rahmen der grundgesetzlich verbrieften Demonstrationsfreiheit Gehör verschaffen will, wird mittlerweile als „extrem“ diffamiert – “Wird der Bürger unbequem, erklärt man ihn für rechtsextrem!“.

Bereits am vergangenen Montag demonstrierten tausende Menschen auf den Straßen Leipzigs. Von den öffentlich-rechtlichen Medien und von Vertretern der CDU, FDP, SPD und den Grünen wurden die protestierenden Bürger wahlweise als links- oder rechtsextrem kategorisiert.

Politik und Medien treten so die Demonstrations- und Meinungsfreiheit mit Füßen. Der Artikel 8 des Grundgesetzes verbrieft das Versammlungsrecht.

In Berlin wird am Samstag, den 08. Oktober 2022 zu einer weiteren Demonstration aufgerufen. Nähere Informationen liefert der nachfolgende Link:

https://www.afd.de/unser-land-zuerst/

Ob es bedingt durch die Inflation, Energiekrise oder der desolaten Politik der Bundesregierung zu einem “Heißen Herbst” kommen wird, bezweifelt die Bundesregierung.

Die Entwicklungen in Tschechien verdeutlichen, wozu Bürger imstande sind. Eine Politik, die sich gegen das eigene Volk wendet, kann nicht von Erfolg gekrönt sein. Auch in Deutschland verspricht es ein politisch spannender Herbst zu werden.

Doch eines gilt: Wer politisch bürgerlich bzw. konservativ orientiert ist, der ist eben genau nicht unmittelbar rechtsextrem oder rechtsradikal. Die Politik der aktuellen Ampelregierung darf (noch) kritisiert werden. Das müssen Regierende aushalten, so schwer es ihnen auch persönlich fallen mag.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Kommt der “Heiße Herbst” in Deutschland? Demo in Berlin geplant – Politik gegen das eigene Volk"

Hinterlasse einen Kommentar