Berliner Hauptstadt-Flughafen von “Aktivisten” eingenommen – läuft noch alles richtig in unserer Nation, in unserem Land? Wird Deutschland von linken Staatsterroristen bedroht?

Am sogenannten Hauptstadt-Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist am heutigen Donnerstagnachmittag mutmaßlich wegen einer Aktion der Klimaterroristen (selbsternannte “Klimaaktivisten”) der Flugverkehr zwangsweise eingestellt worden.

Der Flughafenbetreiber formuliert es so: „Wegen des unbefugten Zutritts mehrerer Personen sind aktuell beide Start- und Landebahnen am BER gesperrt.”

Die Bundespolizei sekundiert: Es handele sich um einen „Vorfall mit mehreren Menschen, die sich im nicht öffentlich zugänglichen Bereich des Flughafens aufhielten. Einsatzkräfte seien vor Ort“. Nähere Details wurden diesseitig nicht genannt.

Es darf die Frage gestellt werden, was in Deutschland inzwischen los ist. Jemand, der seinen PKW nach einem Umzug nicht zeitgerecht ummeldet, wird seitens der Ordnungsbehörden in harschem administrativen Ton drangsaliert, ja sogar strafrechtlich fristgerecht sanktioniert.

Eine als linksgrüne Vorfeldorganisation bezeichnete und so finanzierte Straßen-, Klima- und sonst wie Bürgerterroristen (“Aktivisten“) wird in Zeiten einer Ampelregierung in keiner Weise belangt. Man unterstützt halt sein Wählerklientel. Doch wem fällt es auf? Der Deutsche Michel stellt sich wie gewohnt ahnungslos und überrascht. Genau dieser Typus Mensch ist es, der unser Staatsgefüge bedroht, erodieren lässt und final zerstört.

Politisch objektiv beobachtende Bürger in Deutschland werden von SPD, Grünen und FDP (Ampelgehampel) in eine nationalsozialistische Ecke stigmatisiert. Es handelt sich aus der linksgrünen systemverändernden Versammlung von Ideologen demnach um Menschen, die sich bezogen auf den deutschen Staat (Bürokratie) delegetimierend verhalten, also diesen rechtlich nicht anerkennen.

Recht haben, Recht bekommen, Gerechtigkeit, Rechtssicherheit gelten offenbar in Deutschland nicht mehr.

Die Bundesrepublik Deutschland hat ihre Maßstäbe verloren. Schon nach der Wende 1989 und spätestens nach der Deutschen Wiedervereinigung am 03. Oktober 1990 galt und gilt das Motto: “Die Kleinen hängt man und die Großen lässt man laufen!“.

In Deutschland gilt heute: “Wer nicht für mich ist, der ist gegen mich!“. Qualifikation, Kompetenz und ein klarer Kompass im Leben gelten in Deutschland anlässlich der “Hochqualifizierten” Parteikarrieristen als verpönt, konservativ und letztlich unerwünscht in einem Konzert von Linksideologen, die Deutschland in eine sozialistische Republik entwickeln, selbst wenn sie es abstreiten.

Die Ampelregierung hat nur ein Ziel, nämlich wiedergewählt zu werden. “Fridays-for-Future“, “Deutsche Umwelthilfe” oder genau die “Letzte Generation” bilden die Wegbereiter, um das Ziel zu erreichen.

10.000 Stellen wurden in nur einem Jahr von der Ampelkoalition geschaffen. Die letzten Stellen werden in dieser Woche (“Haushaltswoche“) vom Deutschen Bundestag beschlossen.

Freunde, hört die Signale“, diesmal geht es nicht um die Internationale, sondern um das von den Linken so verteufelte Nationale.

Die Mannschaft“, als verneinende Nationalmannschaft während der aktuell stattfindenden Fußball-Weltmeisterschaft, spiegelt in ihrem politisch gewollten linksgrünen Verhalten den Status-quo Deutschlands in die Welt – fatal. Deutschland als Moralweltmeister, in allen anderen Feldern hat es die “rote Laterne” in der Hand.

Die Welt amüsiert sich bereits seit der Regierung Merkel und jetzt fortgesetzt über die Ampelregierung. Das zeigt etwa das G7- oder das G20-Treffen. Freilich berichten die öffentlich-rechtlichen Medien (ARD, ZDF, DLF) in keiner Weise über diesen Kontext.

Wie dem auch sei, die Rationalen, Konservativen und diejenigen Menschen mit einem gesunden Menschenverstand erkennen schon jetzt, dass es sinnvoller erscheint, auszuwandern, als sich dem deutschen Wahnsinn weiterhin auszusetzen. Dieser Personenkreis erkennt: Qualifikation, Intellektualität und Know-How wandern aus und Inkompetenz, Ideosynkrasie und Nichtskönner wandern ein.

Der Flughafen in Berlin ist von seiner Planung bis zur “Fertigstellung” schon ein Symbol für den Zustand der Bundesrepublik Deutschland.

Heute schlägt es rechtsstaatlich den Boden aus, wenn es in einem Hochsicherheitsbereich, wie es ein Flughafen darstellt, gelingt, so einzugreifen, dass Staatsterroristen den Hauptstadt-Flughafen zum Erliegen bringen können.

Nein Deutschland! Gelten in Deutschland noch Recht und Ordnung? Wird die Freiheitlich-Demokratische Grundordnung (FDGO) zur Disposition gestellt?

Fragen über Fragen und keine Antworten! Es wird Zeit, dass jeder Deutsche einmal über unser Land nachdenkt. Läuft alles gut in unserem Deutschland?


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Berliner Hauptstadt-Flughafen von “Aktivisten” eingenommen – läuft noch alles richtig in unserer Nation, in unserem Land? Wird Deutschland von linken Staatsterroristen bedroht?"

Hinterlasse einen Kommentar