Die Führungen von CDU und CSU kamen am heutigen Sonntagnachmittag mit den Sondierern ihrer Parteien zusammen. Vor dem heute Abend geplanten Treffen mit der FDP stimmen sich die Unionsparteien inhaltlich und strategisch ab.

Unionskanzlerkandidat und CDU-Bundesvorsitzender Armin Laschet erreichte um 15:30 Uhr das Konrad-Adenauer-Haus, die Hauptzentrale der CDU in Berlin.

Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder und weitere führende Politiker trafen pünktlich um 16.00 Uhr bei der CDU ein.

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak empfing Markus Söder. Zu den Journalisten gewandt äußerte sich der bayerische Ministerpräsident: “Es freut mich, Sie zu sehen.” Inhaltliche Positionierungen gab es vom CSU-Vorsitzenden keine. Mit dem Vorsitzenden der Freien Demokraten (FDP) Christian Lindner und anderen Politikern der FDP wurde Vertraulichkeit vereinbart.

Zeitlich starten die Gespräche von Union und FDP gegen 18.30 Uhr. Um 21.00 Uhr sind Statements geplant.

Vor dem Treffen mit der Union wollten die FDP-Verhandler bereits mit der SPD über die Möglichkeiten für Verhandlungen über eine “Ampelkoalition” mit den Grünen sprechen.

Darüber hinaus finden heute Gespräche der SPD-Spitze mit Kanzlerkandidat Olaf Scholz und den Grünen statt.

Armin Laschet (CDU) steht maximal unter Druck. Aus seiner Sicht muss ein “Jamaika-Bündnis” gelingen. Andernfalls gilt der derzeitige CDU-Chef als politisch erledigt.

Schwierig zu vermitteln wäre ein rechtlich möglicher Bundeskanzler Dr. Markus Söder. Den Wählerinnen und Wählern ist diese Variante nur sehr schwer vermittelbar.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu ""

Hinterlasse einen Kommentar