Ab Freitag erhalten Genesene einen „digitalen Impfpass“ in ihrer Apotheke

In Deutschland hat sich der Begriff „3-G“ etabliert. Getestet, genesen, geimpft sind die Kategorien, nach denen Menschen in Deutschland Lockerungen erfahren, um am „normalen“ Leben teilnehmen zu können.

Das Missmanagement der Bundesregierung hat im Impfmanagement, Impfstoffbeschaffung und Impforganisation keine Fehlerquelle ausgelassen. Die letzte missliche Organisation vollzieht sich in der Programmierung des so genannten „digitalen Impfpasses“.

Dieser Impfpass sieht im ersten Schritt lediglich den Nachweis des Status eines „Geimpften“ vor, der über zwei Impfungen verfügt. Menschen, die einen Covid-19-Verlauf durchmachten, gelten für sechs Monate als Genesene und werden anschließend mit nur einer Impfung versorgt. Anschließend gilt dieser Personenkreis ebenso als „Geimpft“, wie diejenigen Zeitgenossen mit zwei Impfungen. Diese konnten bisher im „digitalen Impfpass“ nicht erfasst werden.

Das Bundesgesundheitsministerium unter Leitung von Bundesminister Jens Spahn (CDU) versprach Ende Mai 2021, rasch die Genesenen mit in die App einzupflegen. Dies ist nun geschehen. Ab Freitag, 09.07.2021 können sich auch ehemals als Genesene bezeichnete Menschen in einer der teilnehmenden Apotheken mit einem „digitalen Impfpass“ ausstatten lassen.

Hierzu benötigen sie einen Ausweis mit Foto, den Nachweis über die einmalige Impfung (z. B. gelber Impfausweis) sowie den Nachweis eines positiven PCR-Tests. So ausgestattet können sich Genesene und einmal Geimpfte über die Homepage www.mein-apothekenmanager.de an eine für sie in der Nähe befindliche Apotheke wenden.

Die technischen Voraussetzungen können in den App-Stores erfüllt werden. So kann dort die APP „CovPass“ heruntergeladen werden. Darüber hinaus kann der von den Apotheken ausgestellte QR-Code auch in die „Corona-Warn-App“ des Robert-Koch-Institutes (RKI) eingebunden werden.

Es verbleibt die Frage: Warum nicht gleich so?

(Foto: https://www.google.de/search?q=digitaler+Impfpass&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwius9WexNPxAhWk_rsIHRMmBSwQ_AUoAnoECAEQBA&biw=1870&bih=943#imgrc=EYAry6WMRWXboM, 08.07.2021, 15:03 MEZ)


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Ab Freitag erhalten Genesene einen „digitalen Impfpass“ in ihrer Apotheke"

Hinterlasse einen Kommentar