Abschiebungen im ersten Quartal 2021

Im Zeitraum von Januar bis März 2021 hat es nach Angaben der Bundespolizei 2.880 Abschiebungen gegeben. Davon erfolgten 2.474 auf dem Luftweg, 373 auf dem Landweg und 33 auf dem Seeweg, wie aus der Antwort der Bundesregierung (19/29954) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke weiter hervorgeht. Das berichten die Parlamentsnachrichten des Deutschen Bundestags. Danach gab es im gleichen Zeitraum laut ergänzenden Angaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) 544 Dublin-Überstellungen. Ferner führt die Bundesregierung aus, dass ihrer Kenntnis nach im ersten Quartal dieses Jahres unter Beteiligung der Bundespolizei 48 Sammelabschiebungen durchgeführt worden seien.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Abschiebungen im ersten Quartal 2021"

Hinterlasse einen Kommentar