Ausländer ohne Identitätsnachweis

Von den Ende vergangenen Jahres im Ausländerzentralregister (AZR) erfassten in Deutschland aufhältigen Personen liegt laut Bundesregierung bei 390.937 kein gültiger im AZR gespeicherter Identitätsnachweis vor.

Als gültiger Identitätsnachweis ist dabei ein für Deutschland erteilter Aufenthaltstitel oder eine Duldung oder ein anerkanntes Pass- beziehungsweise Passersatzdokument anzusehen. Danach lag die Zahl der Asylerstantragsteller im Alter ab 18 Jahren ohne Identitätspapiere (Pass, Passersatz, Personalausweis) im vergangenen Jahr bei 33.621 und die Zahl der Erstantragsteller ab 18 Jahren mit Identitätspapieren bei 41.331.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Ausländer ohne Identitätsnachweis"

Hinterlasse einen Kommentar