Bekenner:innenschreiben: Radikale Feministinnen für Anschlag auf Kirche verantwortlich

Radikale Feministinnen haben in einem „Bekenner:innenschreiben“ den Farbanschlag auf die Kirche der Bremer St-Martini-Gemeinde für sich proklamiert. In dem Schreiben, das unter anderem auf der linksradikalen Internetplattform endofroad veröffentlicht wurde, heißt es:

Den 8. März haben wir zum Anlass genommen, die triste Martini-Kirche in Bremen-Mitte mit richtig viel Farbe zu verschönern. Es bedarf dazu keiner weiteren Erklärung, außer dass, solange Evangelikale das schöne Leben bedrohen, wir sie weiter offensiv angehen werden. JEDER TAG IST FRAUEN- UND QUEER-KAMPFTAG

p.s. Soligrüße gehen raus an alle Flinta-Personen, die dieser Tage auf der Straße sind.

Die Abkürzung „Flinta“ steht für Frauen, Inter Menschen, Nichtbinäre Menschen, Trans Menschen und Agender Menschen. Sie soll ausdrücken, wer in bestimmten Räumen oder zu bestimmten Veranstaltungen willkommen ist.

Die Feministinnen hatten in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag die Außenwände der Kirche mit Feuerlöschern mit blau-lila-rosaner Farbe bespritzt. Dadurch ist ein Schaden in fünfstelliger Höhe entstanden.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Bekenner:innenschreiben: Radikale Feministinnen für Anschlag auf Kirche verantwortlich"

Hinterlasse einen Kommentar