Boateng der schweren Körperverletzung schuldig gesprochen – Geldstrafe von fast zwei Millionen Euro verhängt

Der frühere Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng ist wegen vorsätzlicher Körperverletzung an seiner früheren Lebensgefährtin zu einer Geldstrafe in Höhe von insgesamt 1,8 Millionen Euro verurteilt worden. Das Amtsgericht München verhängte gestern die Strafe.

Schwere Vorwürfe erhob die Ex-Freundin und Mutter der beiden Tochter des Paares. Boateng soll auch nach Auffassung der zuständigen Staatsanwaltschaft seine Ex-Lebensgefährtin im Juli 2018 bei einem Urlaub in der Karibik schwer attackiert haben.

Laut Anklage soll Boateng sie geschlagen, geboxt, ihr in den Kopf gebissen, sie auf den Boden geschleudert und zudem heftig beleidigt haben. Die strafrechtlichen Vorwürfe lauteten auf Beleidigung und gefährliche Körperverletzung.

Am Abend fiel das Urteil Am Amtsgericht München. Es verhängte eine Geldstrafe in Höhe von 60 Tagessätzen zu je 30.000 Euro, demnach 1,8 Millionen Euro. Das entspricht dem höchstmöglichen Tagessatz.

Die Staatsanwaltschaft hatte eine Bewährungsstrafe von anderthalb Jahren gefordert – und eine Geldauflage von 1,5 Millionen Euro. Das Gericht ging in seinem Urteil allerdings “nur” von “einem Faustschlag” ins Gesicht der Ex-Freundin aus.

Fußballer Boateng hatte die Vorwürfe zurückgewiesen und betont, seine Ex-Freundin nie geschlagen zu haben. Sein Verteidiger beantragte demzufolge einen Freispruch.

Gegen Boateng sprach die glaubhafte Aussage einer junge Frau, die mit den beiden im Urlaub und damals mit dem mutmaßlichen Opfer befreundet war. Somit konnte diese als Zeugin eine für den Ausgang des strafrechtlichen Verfahrens wichtige Einfassung bringen.

In der Folge bestätigte sie die Schläge: Boateng habe “angefangen, auf sie einzuschlagen – mit Fäusten”. Sie sei dann losgelaufen und habe einen Freund des Fußballers geholt, damit der eingreift.

Das Gericht folgte in seiner Urteilsverkündung den Darstellungen der Klägerin. Ein Freispruch war für den früheren Nationalspieler nicht angezeigt.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Boateng der schweren Körperverletzung schuldig gesprochen – Geldstrafe von fast zwei Millionen Euro verhängt"

Hinterlasse einen Kommentar