Bochumer Polizei mit offenem Brief an die Fußballfans

Nach 11 Jahren Zweitligavertretung ist der VfL Bochum gestern in die Bundesliga aufgestiegen. Etwa 7.000 Fans feierten ihre Mannschaft im Umfeld des Stadions. Leider gab es auch unschöne Szenen: So wurde die Polizei mit Pyrotechnik und Flaschen beworfen. Insgesamt gab es acht verletzte Einsatzkräfte.

Die Bochumer Polizei hat sich deshalb gestern mit einem offenen Brief an die Fußballfans gewandt, den wir nachfolgend veröffentlichen:

“Heute ist der Tag, auf den wir alle so lange gewartet haben: Der VfL Bochum hat mit großartiger sportlicher Leistung den Aufstieg in die Bundesliga perfekt gemacht; die ganze Stadt freut sich – und wir, die Bochumer Polizei, freuen uns mit!

Diese Leistung ist eines Erstligisten mehr als würdig. Die Szenen, die wir nach dem Spiel beobachten mussten, sind es nicht. Viele friedliche Fans waren vor Ort, darunter viele Familien mit kleinen Kindern. Sie alle wollten ihren VfL anfeuern. Doch einige hatten anderes im Sinn.

Was hat Freude zu tun mit Verletzten durch Flaschenwürfe, Steine, Scherben und gefährlicher Pyrotechnik? Was hat Freude zu tun mit einem riesigen Scherbenmeer auf den Straßen vor dem VfL-Stadion? Was hat sie zu tun mit Körperverletzungsdelikten, massiver Missachtung der aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen, mit Widerstand gegen Polizeikräfte und Sachbeschädigung? Genau: rein gar nichts!

Mit starken Kräften hat die Polizei zahlreiche Maßnahmen treffen müssen, die der Sicherheit der friedlichen Fans galten.

Wir hoffen, dass beim ersten Spieltag des VfL in der Fußball-Bundesliga nicht nur die Leistung der Mannschaft Grund zur Freude ist, sondern auch das Verhalten aller Fans. Wir wünschen dem frischgebackenen Erstligisten eine tolle Saison und den Fans viele friedliche Fußballfeste, die ihrer Mannschaft würdig sind.

Wir freuen uns darauf.

Ihre Polizei.”

Die Straßen vor dem VfL-Stadion gleichen nach dem Spiel einem Scherbenmeer.

(Foto-Quelle: Polizei Bochum)


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Bochumer Polizei mit offenem Brief an die Fußballfans"

Hinterlasse einen Kommentar