Bremen: Notunterkünfte bei Gasversorgung – organisiert sich im Winter Protest auf den Straßen?

Die Energiepreise steigen in Deutschland wie die gefühlte Inflation. Die Grünen schüren ohne Unterlass die Angst vor dem kommenden Winter. Die monatlichen Abschläge für das Gas steigen um bis zu 50 Prozent.

Vor diesem Hintergrund formuliert der Bremer Präsident des Bremer Senats, Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte (SPD) ein Krisenszenario: Er will Notunterkünfte für die Menschen in Bremen schaffen.

Für den Fall, dass die Gasversorgung im Winter länger unterbrochen ist und Menschen nicht in ihren Wohnungen bleiben können, will Bremen zentrale Unterkünfte vorhalten.

Dies sei ein Schritt bei der Gefahrenabwehr“, sagt Bürgermeister Bovenschulte. Zur Linderung plädiert er für Direkthilfen für die Bürger.

Bisher bleibt in Deutschland die Frage unbeantwortet, weshalb Deutschland u. a. Gas an Polen liefert, das dort zu 100 Prozent ausgelasteten Gasspeichern führt. Deutschland erwirbt sodann Gas aus anderen Ländern für deutlich höhere Preise.

Frankreich und die USA beziehen nach wie vor Öl und Gas in großen Mengen. Die Russland-Sanktionen wirken hingegen äußerst negativ auf und in Deutschland.

Es bleibt bei politischen Beobachtern der fade Eindruck, dass es die grüne Politik ist, die die Energiepreise gewollt in die Höhe schnellen lässt. Ein Blick in andere europäische Länder bestätigt diesen Eindruck.

Die Deutschen werden von der Ampelkoalition überzogen. “Frieren für den Frieden” ist das deutsche Motto.

Das große Erwachen kommt noch bei den kommenden Energieabrechnungen. Es bleibt abzuwarten, wie sich der Protest in dieser Situation kanalisiert.

Für die Ampelregierung könnte es dann eng werden!


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Bremen: Notunterkünfte bei Gasversorgung – organisiert sich im Winter Protest auf den Straßen?"

Hinterlasse einen Kommentar