“Bund-Länder-Runde” tagt heute – Wirtschaft ist nicht begeistert – neue Home-Office-Pflicht

Heute treffen sich die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten der Länder. Bei den Beratungen geht es auch um eine neuerliche Pflicht zum Home-Office für die Unternehmen.

Ab einer bundesweiten Corona-Inzidenz von mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen soll die Homeoffice-Pflicht wieder gelten.

Das “Mobile Arbeiten” habe sich bewährt und das Infektionsrisiko vermindert.

Beim “Bund-Länder-Treffen” stehen weiter auf der Tagesordnung:

  • die Corona-Pandemie und einen Milliardenfonds für Fluthilfen nach den Überschwemmungen vor allem im Westen Deutschlands,
  • die Corona-Sonderregeln für Kurzarbeit bis zum Jahresende verlängern,
  • für alle Unternehmen sollen bis zum 31. Dezember 2021 die herabgesetzten Voraussetzungen für den Zugang zum Kurzarbeitergeld gelten,
  • zudem sollen die Beiträge zur Sozialversicherung den Arbeitgebern bis Jahresende vollständig erstattet werden.

Die konkreten Beschlüsse werden im Laufe des heutigen Tages gefasst.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "“Bund-Länder-Runde” tagt heute – Wirtschaft ist nicht begeistert – neue Home-Office-Pflicht"

Hinterlasse einen Kommentar