Bundesrat erklärt Corona-Pandemie für beendet – wann erfolgt die juristische und politische Aufarbeitung der Corona-Politik?

Deutscher Bundesrat erklärt Covid-19 für unbedenklich und beendet damit Pandemie

Laut Beschluss des Bundesrats vom 7. Oktober wird COVID-19 als besonders ansteckende Krankheit aus dem Infektionsschutzgesetz gestrichen. Veröffentlicht wurde der Gesetzesbeschluss des Deutschen Bundestages Drucksache 480/22 vom 30.09.2022. Mit dem geänderten Gesetz sind sämtliche Anti-Corona Maßnahmen aufzuheben oder ungültig, es fehlt ihnen ab sofort die gesetzliche Grundlage. Im Klartext, es gibt keine juristische Handhabe mehr irgendwelche Corona Maßnahmen zu erzwingen.

Karl Lauterbach kann gehen, Covid-19 ist keine gefährliche Krankheit mehr.

Was nun folgen muss ist die Aufarbeitung dessen was bisher passiert ist. Und vor allem sind endlich die Impfopfer zu entschädigen und es muss medizinische Forschung gefördert werden um die zahlreichen negativen Folgen zu beseitigen oder zumindest zu mildern.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Bundesrat erklärt Corona-Pandemie für beendet – wann erfolgt die juristische und politische Aufarbeitung der Corona-Politik?"

Hinterlasse einen Kommentar