Bundesregierung schalte Anzeigen für über 114 Mio. Euro

Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr für Anzeigenwerbung in deutschen Printmedien mehr als 114 Mio. Euro ausgegeben. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Bundestagsabgeordneten Norbert Kleinwächter (AfD) hervor. Ein Großteil dieser Inserate stand in Zusammenhang mit der COVID-19- Pandemie. Hierfür wurden knapp 72 Mio. Euro ausgegeben.

Bei diesen Summen handelt es sich um die reinen Schaltkosten: Agenturhonorare und Grafikkosten für die Erstellung der Annoncen sind noch extra entstanden.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Bundesregierung schalte Anzeigen für über 114 Mio. Euro"

Hinterlasse einen Kommentar