CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat Schäuble-Verabschiedung vergessen?

Ein Splitter am Rande der Konstituierung des 20. Deutschen Bundestag. Aus der CDU/CSU-Fraktion sind am Rande der Auszählungen zu den stellvertretenden Präsidenten des Deutschen Bundestages Informationen über die Verabschiedung von Dr. Wolfgang Schäuble (CDU) als Bundestagspräsident innerhalb der Fraktionssitzung bekannt geworden.

Nach Informationen des „Business Insider“ sei Schäubles Verabschiedung als Bundestagspräsident gewissermaßen „vergessen“ worden. Demnach habe der Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus Schäubles Nachfolgerin als Bundestagspräsidentin, Bärbel Bas (SPD), viel Raum zur persönlichen Vorstellung in der Fraktion gelassen. Brinkhaus habe seinerseits über andere Themen gesprochen. Lange Zeit fand der Fraktionsvorsitzende kein Wort Dr. Schäuble

Schäuble soll laut Teilnehmern am Ende der Sitzung bereits im Begriff gewesen sein, den Raum zu verlassen, als er kurzerhand zurückgeholt wurde, um dann doch noch von Brinkhaus einige Dankesworte zu erhalten.

Laut Teilnehmern sei die Verabschiedung Schäubles ganz am Ende unwürdig gewesen. Ein Abgeordneter zu „Business Insider“: „Das wäre bei dem früheren Fraktionschef Volker Kauder nicht passiert.“ Aus der Fraktionsspitze weist man derweil den Vorwurf, Schäuble vergessen zu haben, zurück.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat Schäuble-Verabschiedung vergessen?"

Hinterlasse einen Kommentar