CDU/CSU-Fraktion personell aufgestellt – viele Altbekannte nicht mehr dabei

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat sich nun auch personell für die Oppositionsarbeit aufgestellt.

Dabei fällt auf, dass viele noch in der vergangenen Legislaturperiode exponierte CDU-Bundestagsabgeordnete im Personaltableau unerwähnt bleiben.

Als ein altbekanntes Beispiel ist der langjährige Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und Digitales sowie Landesgruppenvorsitzender von Niedersachsen/Bremen, der Niedersachse Enak Ferlemann zu nennen.

Die Neuaufstellung der CDU/CSU-Fraktion für die 20. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages sieht u. a. wie folgt aus:

  • Fraktionsvorsitzenden Ralph Brinkhaus (CDU),
  • 1. stellvertretender Fraktionsvorsitzender Alexander Dobrindt (CSU)
  • Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dorothee Bär (Familie und Kultur)
  • Stellvertretender Fraktionsvorsitzender Jens Spahn (Wirtschaft, Klima und Energie, Mittelstand und Tourismus)
  • Stellvertretender Fraktionsvorsitzender Hermann Gröhe (Arbeit und Soziales, Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung)
  • Erster Parlamentarischer Geschäftsführer Thorsten Frei

Viele Positionen hat die CDU in dieser Wahlperiode nicht zu besetzen. Sie verfügt noch über Ausschussvorsitze eine eine Bundestagsvizepräsidentin.

Spannend bleibt, ob Ralph Brinkhaus nach der möglichen Wahl von Friedrich Merz zum CDU-Bundesvorsitzenden über den April 2022 hinaus Fraktionsvorsitzender bleibt.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "CDU/CSU-Fraktion personell aufgestellt – viele Altbekannte nicht mehr dabei"

Hinterlasse einen Kommentar