CDU gibt Ergebnis der Mitgliederbefragung bekannt – wird das Establishment Merz verhindern?

Die CDU befragte in den letzten Wochen erstmalig ihr Mitglieder, wer ihrer Einschätzung nach der kommende Bundesvorsitzende der Christlich Demokratischen Union Deutschlands werden soll und damit Nachfolger des glücklosen Noch-Vorsitzenden und ehemaligen gescheiterten Kanzlerkandidaten Armin Laschet. Etwa 250.000 CDU-Mitglieder nahmen online oder per Briefwahl an der Abstimmung teil. Das entspricht ca. zwei Drittel der Mitgliedschaft.

Zur Wahl stehen Friedrich Merz, Dr. Norbert Röttgen und Prof. Dr. Helge Braun. Am heutigen Freitag gibt die CDU um 14 Uhr in Berlin das Wahlergebnis bekannt.

Erreicht keiner der Bewerber mehr als 50 Prozent, so müssen die Mitglieder ein zweites Mal ihre Stimme abgeben. Im Januar tritt der CDU-Bundesparteitag mit 1001 Delegierten zusammen, um den Vorsitzenden zu wählen. Gebunden ist dieser nicht an das Votum der Mitglieder.

Es gilt jedoch als wahrscheinlich, dass der Parteitag diesem Folgen wird. Sollte jedoch das Abstimmungsergebnis der Mitglieder knapp ausfallen (z. B. 48:52), so könnten die Delegierten auch den Unterlegenen zur Nummer Eins wählen.

Politische Beobachter rechnen mit einer zweiten Stimmabgabe. Auch ist davon auszugehen, dass das aktuelle “CDU-Establishment” die Wahl von Friedrich Merz verhindern will. So erklärt sich die überraschende Kandidatur des ehemaligen Kanzleramtsminister Prof. Helge Braun, der klar dem “Merkel-Lager” und damit den derzeitigen Parteioberen zuzuordnen ist.

Bei drei Kandidaten gilt die Wahl eines Kandidaten im ersten Wahlgang als unwahrscheinlich. In einem zweiten Wahlgang müsste Friedrich Merz mit Röttgen oder Braun konkurrieren. In diesem Fall gehen die Stimmen des im ersten Wahlgang Unterlegenen auf die beiden in der zweiten Abstimmungsrunde Befindlichen über.

Es ist davon auszugehen, dass diese nicht an Friedrich Merz gehen. Im Ergebnis hätte das bisherige Partei-Establishment ihr Ziel erreicht. Friedrich Merz würde auch im dritten Anlauf nicht Bundesvorsitzender der CDU.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "CDU gibt Ergebnis der Mitgliederbefragung bekannt – wird das Establishment Merz verhindern?"

Hinterlasse einen Kommentar