CDU hinterlässt ein chaotisches Deutschland – Ampelkoalition kommt mit “Umerziehungspolitik”

Am heutigen Mittwoch ist es soweit. Die 16-jährige Kanzlerschaft von Dr. Angela Merkel (CDU) endet. Der Deutsche Bundestag wählt einen neuen Bundeskanzler, mutmaßlich Olaf Scholz von der SPD. Eine neue rot-grün-gelbe Regierung kommt schlussendlich in ihr Amt.

Die CDU unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel mit ihren Koalitionspartnern FDP und SPD hinterlässt ein chaotisches Deutschland mit großen gesantgesellschaftlichen Aufgaben:

  • Altersarmut
  • marodes Gesundheitssytem
  • steigende Kinderarmut
  • sinkendes Bruttoeinkommen
  • höhere Steuern und Ausgaben
  • die Doppelbesteuerung der Rente
  • mangelnder Wohnraum
  • desolates Bildungssystem
  • desolater Zustand der Bundeswehr
  • eine nicht funktionierende Verwaltung
  • marode Brücken, Straßen und Schienen
  • Funklöcher und kaum Digitalisierung

Es bleibt die Frage, womit hat sich die CDU politisch schwerpunktmäßig in den letzten fast zwei Jahrzehnten befasste?

Die CDU hinterlässt ein Deutschland, das international ökonomisch abgestiegen ist und nur durch die Niedrigzinspolitik und die enormen Staatsschulden seinen Status in Europa und der Welt behält.

Die Herausforderungen für die neue Bundesregierung sind demnach enorm. Die aktuellen politischen Zeiten sind mit denen des Jahres 1998 vergleichbar. Nach 16 Jahren CDU mit Dr Helmut Kohl stand Deutschland als “Kranker Mann Europas” dar.

Erst die rot-grüne Agenda 2010 brachte Deutschland den Aufschwung, der rot-grünen Bundesregierung ihr politisches Ende und der CDU unter Angela Merkel den politischen Boden für eine 16-jährige Kanzlerschaft.

In den letzten politischen Jahren lebte Deutschland von der Substanz.

Heute endet aus konservativer Sicht die Politik des Bewahrens. Es folgt jetzt eine gesellschaftliche sowie gesellschaftspolitische Umerziehung, wie sie Deutschland bisher noch nicht erlebte. Die rot-grün-gelbe Umerziehungspolitik startet mit dem heutigen Tage.

Die Bereiche der Umerziehung durch SPD, Grüne und FDP gibt der fast 180 Seiten umfassende Koalitionsvertrag vor. Die Wählerinnen und Wähler und damit die Bürger Deutschlands entschieden sich am 26. September 2021, dem Tag der Bundestagswahl, für diesen nun beginnenden Weg.

Die Ampelkoalition hat mit ihrem Vertrag bestätigt, was schon länger zu befürchten stand: Normalität ist gestorben. Geboren wird ein politischer Neustart in die “kunterbunte rot-grün-gelbe Utopie“. Es werden jetzt Dafür wird als erstes die Familie abgeschafft und durch neue „Rechtsinstitute“ wie „soziale Eltern“ und „Verantwortungsgemeinschaften“ geschaffen, um die traditionelle Familie (Mann, Frau, Kind) abzulösen.

In der Migrationspolitik werden die Türen noch weiter geöffnet. Die deutsche Staatsbürgerschaft wird zur Beliebigkeit. Die Einwanderung wird als legal definiert.

Die politischen Zeiten werden für Konservative noch härter. Die oppositionelle CDU scheidet als Richtungsgeber und politische Alternative aus. Das liegt nicht nur an der fehlenden personellen Führung und der politischen Inhaltsleere.

Für die CDU kommt es noch schlimmer. Sie sieht sich einem Totschlagargument gegenüber: Die Probleme Deutschlands im 21. Jahrhundert ergeben sich aus der 16-jährigen politischen Untätigkeit der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU).


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "CDU hinterlässt ein chaotisches Deutschland – Ampelkoalition kommt mit “Umerziehungspolitik”"

Hinterlasse einen Kommentar