Chausa Wanderwitz: JU stellt sich hinter Maaßen

In einer ersten Reaktion bringt sich die Junge Union gegen Marco Wanderwitz in Stellung, der indirekt empfohlen hatte, Dr. Hans-Georg Maaßen bei der Bundestagswahl nicht zu wählen (BLAULICHTBLOG berichtete).

Johannes F. Fiolka, Mitglied im Landesvorstand der Jungen Union (JU) Sachsen und stellvertretender Vorsitzender des Meißner Kreisverbandes erklärte: „Herr Wanderwitz hatte bereits im Vorfeld die Nominierung von Herrn Dr. Maaßen als ‚Irrsinn‘ bezeichnet. Nachdem die Parteikollegen in Südthüringen sich von solchen Störfeuern nicht weiter haben irritieren lassen, bin ich davon ausgegangen, dass er deren sehr deutliches Votum akzeptiert. Stattdessen hat er sich nun die nächste Entgleisung geleistet und allen Ernstes öffentlich zur Nichtwahl von Herrn Dr. Maaßen aufgerufen. Ich fordere Herrn Wanderwitz auf, sein parteischädigendes Verhalten in der Causa Maaßen unverzüglich einzustellen. Nur mit Geschlossenheit und durch Berücksichtigung unterschiedlicher Prioritäten in der Bevölkerung können wir als Union unser Ziel erreichen, die Bundestagswahl überzeugend zu gewinnen.“

Und der Vorsitzende der Jungen Union Meißen, Robert Ahr, ergänzt: „Wir hatten als Junge Union Herrn Dr. Maaßen im vergangenen Herbst bei einer Veranstaltung zum Thema ‚Presserecht‘ zu Gast. Damals konnten wir uns nicht nur von seinem ausgezeichneten Fachwissen, sondern auch von seiner glühenden demokratischen Haltung überzeugen. An die Spitze einer Bundesbehörde wie dem Verfassungsschutz gelangt man nur, wenn man beides unter Beweis gestellt hat. Die CDU tut gut daran, auf seine Erfahrung und Expertise im Wahlkampf und künftig im Bundestag zurückzugreifen. Herausragende Parteifreunde grundlos zu stigmatisieren, sollten wir uns nicht von den Grünen abschauen.“

Tatsächlich ist unverständlich, dass Armin Laschet, der Bundeskanzler werden will und um jede Stimme kämpft, von Wanderwitz auf der Nase herumtanzen lässt. Vielleicht wäre Wanderwitz politisch bei den Grünen besser aufgehoben.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Chausa Wanderwitz: JU stellt sich hinter Maaßen"

Hinterlasse einen Kommentar