Der Abtrünnige – Einblicke in Welt von Fundamentalisten

Es gibt leider nur sehr wenig Literatur über das Innenleben der Moscheegemeinde in Deutschland. Zu abgeschottet leben die muslimischen Gläubigen mitten unter uns.

Das kürzlich erschienene Buch „Der Abtrünnige“ von Erol Ünal will diese Wissenslücke schließen. Wer tief in die türkische Community eintauchen will, wer die Gedankenwelt von Fundamentalisten und türkischen Rechtsextremen durchleuchten will, dem sei dieses Buch empfohlen.  

Rund 15 Jahre war Ünal Teil diverser türkisch-muslimischer Moscheegemeinden. Er wird Zeuge dessen, welche Geheimrituale in Moscheen stattfinden, welche Ziele verfolgt werden und inwieweit Verflechtungen mit dem türkischen und dem deutschen Staat bestehen. 

Aus autobiografischer Sicht enthüllt der Autor als Insider sowohl sein eigenes als auch das Innenleben der Moscheegemeinden in Deutschland, die europaweit stark vernetzt sind. Darüber hinaus zeigt er durch sachliche Erarbeitung die Ideologien der jeweiligen Gemeinden auf. Diese haben unweigerlich einen großen Einfluss auf die Identitätsbildung der türkeistämmigen Muslime und bilden mögliche Hindernisse auf dem Weg zur Integration in eine pluralistische Gesellschaft.  

Ünal beschreibt die Strukturen jeder Gemeinde sowohl in Deutschland als auch in der Türkei. Ihre Verflechtungen mit der Politik und ihre Finanzierung sowie ihre politische Agenda werden ebenfalls thematisiert. 

Tausende junge Koranschüler besuchen jährlich eine dieser Gemeinden, die ihre persönliche Entwicklung stark beeinflussen, weil sie massiv zur Identitätsstiftung beitragen. Das kann unter Umständen dazu führen, dass die jungen Leute extremistische Ansichten annehmen, die mit humanistischen Werten nicht kompatibel sind. 

Das 256-seitige Buch soll laut Verlagsangabe dazu dienen, die Missstände aufzudecken und in einem konstruktiven Dialog zu beheben. 

„Es geht in meinem Buch um die vom Verfassungsschutz beobachteten rechtsextremen Grauen Wölfe und die fundamentalistische Milli Görüs, um die radikale Kaplan-Gemeinde, die mystische Süleyman-Gemeinde, die sufistische Menzil-Gemeinde, um DITIB und auch um die vermeintlich liberale Gülen-Gemeinde, die für den Putschversuch in der Türkei 2016 mitverantwortlich gemacht wird“, so Autor Erol Ünal. Schließlich geht es auch um Erdogan, der großen Wert auf die Wahlstimmen all dieser Gemeinden legt. Diese und weitere Moscheegemeinden sind fest etabliert in der türkisch-muslimischen Community und sorgen für die Verfestigung der Parallelgesellschaft. 

Das Buch kann über AMAZON bestellt werden (bitte Foto anklicken):


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Der Abtrünnige – Einblicke in Welt von Fundamentalisten"

Hinterlasse einen Kommentar