Deutschland ist Held neben dem Feld – Moralweltmeister reisen nach Hause – Fußball spielen andere

Deutschland ist raus. Wo? Auch aus der Fußball-Weltmeisterschaft. Die Betonung liegt auf dem Wort “auch“, denn einmal Hand auf das Herz: In welchen Bereichen spielt Deutschland noch eine Rolle?

Genau:

  1. Deutschland ist der Zahlmeister Europas und der Ukraine.
  2. Deutschland geht moralisch unbeirrt woke voran.

Nicht lernfähig vermag es “Die Mannschaft” nicht, die Konsequenzen aus 2018 zu ziehen. Schon damals in Russland war für die fußballerischen Vertreter in der Vorrunde Schluss.

Der Kniefall und die Regenbogenbinde eines Manuel Neuers sind noch gut von der Fußball-Europameisterschaft in Erinnerung.

Fazit: Deutschland ist neben dem Platz besser aufgehoben, als auf dem Platz. “Den Schwanz einziehen” oder “Hoch geflogen und elendig verreckt” sind zwei Überschriften, die zu einer Fußballmannschaft passen, deren Haare perfekt sitzen und die vor allem moralisch Werte vertreten, die in anderen Regionen der Welt zu Aussagen führen, wie: “Ihr lebt in Deutschland und wir in Katar. Lasst uns mit euren Belehrungen in Ruhe!“.

Die Fußball-Weltmeisterschaft ist ein sportliches Ereignis und kein politisches. Die “One-Love-Binde” zunächst tragen zu wollen, dann vor der FIFA einzuknicken und schließlich seitens des Deutschen Fußballbundes (DFB) juristisch zur Kenntnis nehmen zu müssen, dass die Haltung und Gesinnung der deutschen “Regenbogen-Mannschaft” keinen Bestand und Erfolg vor einem Gericht im Prozess gegen die FIFA hat.

Der DFB und seine “Die Mannschaft” haben mutmaßlich in ihrem Flugzeug “Diversity wins. Fanhansa” vergessen, worum es bei einer Fußball-Weltmeisterschaft geht! Korrekt: Es geht darum, Fußball zu spielen, um Weltmeister zu werden. Die deutsche Mannschaft hat gestern wiederholt gezeigt, dass sie erfolgreich dazu nicht in der Lage ist.

Ausgeschieden und das zu Recht. Wie in der deutschen Politik beobachtbar, geht Deutschland einen Sonderweg. Einen Weg, den nahezu alle anderen Länder Europas und der Welt mit Skepsis betrachten.

Am Ende dieser für die “Fußballer Deutschlands” kurze Weltmeisterschaft bleibt zu konstatieren: Deutschland ist Moralweltmeister. Herzlichen Glückwunsch! Deutschland ist der Held neben dem Feld.

Der “Deutsche Michel” als “Saison-Patriot” kann wiederholt seine Deutschlandflagge, sein Trikot einpacken und die “Schland-Gesänge” einstellen.

Die Mannschaft” ist ein Spiegelbild der deutschen Gesellschaft – moralisch top, aber sonst zwanzigklassig. Diese nüchterne Erkenntnis ist hart, aber in letzter Konsequenz wahr.

Deutschland hat es verlernt, eine Nation zu sein, deshalb verfügt die Bundesrepublik Deutschland auch nicht über eine “Nationalmannschaft“.

Im Politischen tritt Deutschland als “Weltsozialamt” auf. Die Politik wird genauso scheitern, wie es gestern die Deutschland vertretenen Fußballer taten.

Ja, diese Analyse tut weh, doch erreicht sie den “Deutschen Michel” und die linksgrün-ideologisierten “Schlafschafe“? Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Deutschland ist Held neben dem Feld – Moralweltmeister reisen nach Hause – Fußball spielen andere"

Hinterlasse einen Kommentar