Deutschland mitverantwortlich für den Ukrainekrieg – politische Rücktritte sofort

Wer immer noch die Auffassung vertritt, die Regierungen unter Gerhard Schröder (SPD) und Dr. Angela Merkel (CDU) hätten den Krieg in der Ukraine nicht begünstigt, der wird über den nachfolgenden Beitrag des “ZDF” vom Gegenteil überzeugt.

Deutschland täte aktuell gut daran, die Motivation der jahrelangen russischen Begünstigung mit der gleichzeitigen Etablierung einer russischen Energieabhängigkeit nachhaltig und öffentlich aufzuklären.

Die deutsche Öffentlichkeit wurde und wird von den realen Umständen mit Blick auf die Ursachen politisch getäuscht.

Besonders die SPD mit u. a. Dr. Frank-Walter Steinmeier (aktuell Bundespräsident), Olaf Scholz (aktuell Bundeskanzler) sowie Sigmar Gabriel (Ex-SPD-Vorsitzender) waren stets in der Vergangenheit politisch nah an den Entscheidungsprozessen maßgeblich beteiligt. Verhindert haben sie die Ursachen für den Ukrainekrieg aus deutscher Sicht nicht – im Gegenteil.

Allesamt müssen diese Politiker und andere die Russen blind unterstützende Politik zurücktreten.

In Mecklenburg-Vorpommern ist Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) im Russlandkontext maximal angezählt. Auch sie sollte umgehend von ihrem Amt zurücktreten.

Ferner sind die Verflechtungen der CDU Russland gegenüber in der 16-jährigen Regierungszeit von Angela Merkel offenzulegen.

Im Ergebnis hat Deutschland im Ukrainekrieg “Blut an den Händen“.

Der nachfolgende Beitrag des “ZDF” öffnet die Augen:

https://www.zdf.de/politik/auslandsjournal/220414-ajo-snyder-interview-100.html


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Deutschland mitverantwortlich für den Ukrainekrieg – politische Rücktritte sofort"

Hinterlasse einen Kommentar