DGB kritisiert Politik der Bundesregierung – Wohlstand Deutschlands steht auf dem Spiel

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) warnt mit Blick auf den Klimaschutz vor Fehlern beim Umbau der Wirtschaft. „Es wäre ein eklatanter Fehler, auf Industrieproduktion in Deutschland zu verzichten, nur um sich die eigene Klimabilanz schönzurechnen“, sagte DGB-Chefin Yasmin Fahimi der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ vom Freitag.

Damit setzt sich der DGB kritisch mit der “eigenen” Bundesregierung auseinander. Der DGB gilt als Vorfeldorganisation der SPD.

Die Ampelregierung aus SPD, Grüne und FDP singt derweil das “hohe Lied des Klimaschutzes” orchestriert von den linksgrünen Jung-Ideologen und Ökosozialisten von “Fridays-for-Future” und der “Letzten Generation” (kleben sich auf u. a. Autobahnen).

Inflation, gestörte Lieferketten, Gas- und Öl-Mangel sowie eine irrationale Wirtschafs- und Klimapolitik zerstören den Wirtschaftsstandort Deutschland und dessen Wohlstand.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "DGB kritisiert Politik der Bundesregierung – Wohlstand Deutschlands steht auf dem Spiel"

Hinterlasse einen Kommentar