Die Linke bereitet sich auf die Regierung im Bund vor

Die politische Lage in Deutschland wird ernster. Rot-Grün-Rot hat nach Umfragen renommierter Umfrageinstitute eine reale Machtoption. Damit könnten SPD, Grüne und Linke die neue Bundesregierung stellen.

Die laut Verfassungsschutz in Teilen linksextremistische Linkspartei (Nachfolgeorganisation der SED der DDR) bereitet sich auf eine Regierungskoalition vor.

„Das Fenster ist so weit geöffnet wie noch nie. Wann, wenn nicht jetzt?“, äußerte sich die Parteivorsitzende Susanne Hennig-Wellsow gegenüber der “F.A.S”. Auch die Fraktionsvorsitzende im Deutschen Bundestag Amira Mohamed Ali sieht einen “besonderen Moment gekommen”.

„Das ist jetzt wieder eine reale Möglichkeit, und darüber wird in meiner Partei natürlich gesprochen“, sagte Mohamed Ali.

Innerparteilich werden bei den Linken Verhandlungsführer gesucht. Diese werden im Ernstfall Positionspapiere verfassen und im Anschluss an die Bundestagswahl mit SPD und Grünen über Fachthemen sprechen.

Es ist das erste Mal in der Geschichte der Partei, dass sich die Linke ernsthaft auf Sondierungen vorbereite. Die Frage einer Koalition wird nachher von den Parteispitzen entschieden. Damit sind u. a. Saskia Esken, Norbert Walter-Bojans und Kevin Kühnert gemeint.

Olaf Scholz spielt bei dieser Entscheidung eine untergeordnete Rolle!


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Die Linke bereitet sich auf die Regierung im Bund vor"

Hinterlasse einen Kommentar