“Die Mannschaft” stürzt in der Gunst der TV-Zuschauer ab

Enttäuschende Leistung “Der Mannschaft” auf dem Platz, peinlicher Mut für nichts neben dem Platz (“One-Love-Binde“) und jetzt enttäuschende Quoten bei den Fernsehzuschauern.

Das ernüchternde 1:2 (1:0) der DFB-Elf gegen Japan bei der WM in Katar haben am Mittwoch nur 9,23 Mio. Menschen im Fernsehen bei der ARD verfolgt. Zum Vergleich: Bei der WM 2018 in Russland lag kein einziges der drei deutschen Gruppenspiele (Mexiko, Schweden und Südkorea) unter der Marke von 25 Millionen.

Ein Mega-Absturz mit Blick auf die Beliebtheit “Der Mannschaft“. Am Donnerstag nun der nächste Auftritt im Spiel Deutschland gegen Costa Rica – lohnt es sich angesichts der Gesamtsituation anzusehen?


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "“Die Mannschaft” stürzt in der Gunst der TV-Zuschauer ab"

Hinterlasse einen Kommentar