EILMELDUNG: Ständige Impfkommission empfiehlt Impfung von Schwangeren

Nun also doch: Die Ständige Impfkommission (StiKo) empfiehlt eine Corona-Impfung für werdende Mütter ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel. Das gab die StiKo am heutigen Freitag bekannt.

In den vergangenen Wochen hat StiKo die vorliegenden Daten zu einer Corona-Impfung in der Schwangerschaft einer Nutzen-Risiko-Bewertung unterzogen. Wirksamkeit und Sicherheit der Impfstoffe für Schwangere und die ungeborenen Kinder standen im Mittelpunkt. Dabei wurde ebenso der Blick darauf gerichtet, inwieweit mit einem potentiellen schweren Verlauf einer Corona-Erkrankung in der Schwangerschaft zu erwarten ist.

Im Ergebnis spricht sich jetzt die StiKo für eine COVID-19-Impfung von bisher nicht oder unvollständig geimpften Schwangeren ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel aus. Nicht oder unvollständig geimpfte Stillende sollen sich mit zwei Dosen eines mRNA-Impfstoffs impfen lassen.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "EILMELDUNG: Ständige Impfkommission empfiehlt Impfung von Schwangeren"

Hinterlasse einen Kommentar