Ex-General Kujat stellt sich vor Admiral Schönbach: Kein Vergehen erkennbar

Der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr Harald Kujat kritisiert den Umgang mit Admiral Kay-Achim Schönbach. Die Äußerungen von Admiral Schönbach stellen kein Vergehen dar, welches eine Disziplinierung oder gar seine Entlassung rechtfertige.

Harald Kujat war unter dem damaligen Bundesminister der Verteidigung Rudolf Scharping (SPD) von 2000 bis 2002 Generalinspekteur der Bundeswehr. Ebenso blickt Kujat auf eine Karriere als frühere Ordonnanz unter dem SPD-Verteidigungsminister Georg Leber sowie als Adjutant des SPD-Verteidigungsministers Hans Apel. Der ehemalige Generalinspekteur ist damit ein sozialdemokratisches Urgestein in der Bundeswehr.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Ex-General Kujat stellt sich vor Admiral Schönbach: Kein Vergehen erkennbar"

Hinterlasse einen Kommentar