Friedrich Merz (CDU): Bürgergeld als “Pull-Faktor” für die Zuwanderung nach Deutschland

Nach seinen Einfassungen zum Thema “Sozialtourismus” legt der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz heute nach. Er sieht einen “Pull-Faktor” im neuen Bürgergeld mit Blick auf die Zuwanderung nach Deutschland.

Friedrich Merz bei Facebook:

Wir sollten die Hilferufe der Kommunen nicht ignorieren. Dieses Jahr sind so viele Menschen zu uns gekommen wie seit 2015 nicht mehr. Die Kommunen leiden ganz erheblich unter der Last der Zuwanderung und können sie kaum noch bewältigen. Im europäischen Vergleich ist das soziale Netz, das wir spannen, sehr groß. Mit der zukünftig ‘Bürgergeld’ genannten Sozialleistung lohnt es sich auch für Zuwanderer häufig nicht mehr, eine einfache Tätigkeit aufzunehmen. Und genau das zieht die Menschen aus vielen Ländern erst richtig an, es schafft einen sogenannten Pull-Faktor.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Friedrich Merz (CDU): Bürgergeld als “Pull-Faktor” für die Zuwanderung nach Deutschland"

Hinterlasse einen Kommentar