Friedrich Merz: „Dieser 24. September 2022 wird uns allen […] im Gedächtnis bleiben“ – Was passiert morgen oder handelt es sich um Fake-News?

In einer Rede vor dem Deutschen Bundestag äußerte der Unionsfraktionsvorsitzende Friedrich Merz (CDU) den nachfolgenden Satz: „Dieser 24. September 2022 wird uns allen als ein Tag im Gedächtnis bleiben, von dem wir einmal sagen werden, ich weiß noch genau, wo ich war“.

Das Zitat des CDU-Vorsitzenden im nachfolgenden Video nachhörbar:

Weiß Friedrich Merz mehr? Was geschieht am morgigen Samstag, den 24. September 2022? Droht der Dritte Weltkrieg? Stehen ökonomische Entwicklungen bevor, die Deutschland in eine tiefgreifende Rezession stürzen? Wovon geht Friedrich Merz in seiner Rede aus? Davon ist nichts zu hören.

Das obige Video geht in diesen Tagen in den Sozialen Medien viral und lässt viele Zuschauer aufhorchen.

Tatsächlich ist es immer ratsam, sich der Echtheit dieser Videoausschnitte bewusst zu werden. Das ist die Aufgabe eines seriösen Journalismus, den nicht alle Medien nachkommen. Zuletzt viel die ARD mit einem Tagesschau-Beitrag auf, der unumwunden als inhaltlich falsch und damit als Fake bezeichnet werden kann. Selbst die Deutsche Welle viel noch auf diesen Beitrag herein. Es wurde sogar Rassismus gegen den im Beitrag gezeigten Protagonisten vermutet.

Informationen zum Beitrag der „Tagesschau“:

Mit Blick auf die Aussage von Friedrich Merz (CDU) verhält es sich ähnlich. Mitnichten bezieht sich dieser auf ein zukünftiges Ereignis am 24. September 2022. Es handelt sich schlicht um einen Versprecher in einer fünf Monate alten Rede vor dem Deutschen Bundestag.

Die Originalrede von Friedrich Merz (CDU) kann hier nachvollzogen werden:

Zum Schutz vor Verschwörungstheoretikern, Manipulatoren sowie Verbreitern von Fake-News sollten Politiker-Zitate stets überprüft werden.

Insofern können die Menschen in Deutschland heute beruhigt ins Wochenende starten.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Friedrich Merz: „Dieser 24. September 2022 wird uns allen […] im Gedächtnis bleiben“ – Was passiert morgen oder handelt es sich um Fake-News?"

Hinterlasse einen Kommentar