Gasumlage: “Schwarze-Peter-Spiel” beendet – Verlierer sind die deutschen Steuerzahler – Scholzregierung ist fertig

Wieder einmal ist es vorbei, das “Schwarze-Peter-Spiel” zwischen der Bundesrepublik Deutschland (BRD) und der Europäischen Union (EU). Diesmal trat Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck (Grüne) für die BRD und Dr. Ursula von der Leyen (CDU) für die EU an.

Das Ziel der BRD war es, eine Mehrwertsteuer-Belastung für die Gasumlage in Höhe von 19 Prozent zu verhindern. Der Blaulichtblog berichtete.

Jetzt liegt das Ergebnis vor: Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister Habeck (Grüne) für wie insgesamt in der Energiekrise bei der EU eine grandiose erneute Pleite ein. Die EU fordert die deutsche Regierung auf, die Gasumlage in Höhe von 2,4 Cent pro Kilowattstunde mit 19 Prozent zu besteuern.

Game over für den deutschen Steuerzahler, aber besonders für die Gaskunden. Sie wissen jetzt, dass der ohnehin schon hohe Gaspreis durch die von Deutschland eingeführte Gasumlage zusätzlich der Staat mit 19 Prozent Mehrwertsteuer je Kilowattstunde mit verdient.

Der gemeine Bürger zahlt die Zeche, während die Stadtwerke und Energieversorger fein raus sind. Das “Schwarze-Peter-Spiel” hat die Regierung von Olaf Scholz (SPD) knallhart verloren.

Ob hier die CDU auf europäischer Ebene den Linksgrünen und Liberalen politisch eins auswischen wollte, bleibt fraglich. Faktisch hat die CDU mit Angela Merkel die heutige deutsche Energiekrise erst ausgelöst.

Ein vierköpfiger Haushalt zahlt nun jährlich etwa 570 Euro mehr ohne Mehrwertsteuer wären es ca. 470 Euro.

So verhält sich also eine unter Sozialdemokraten (SPD) zu verantwortende Entlastung der Bürger mit Blick auf die Gasinflation.

Wer die Deutsche Geschichte kennt, der weiß, dass stets für die Bürger der BRD galt: “Wer hat uns verraten, das waren die Sozialdemokraten!“. Darin bleibt sich die “Alte Tante SPD” treu als ehemalige Arbeiter- und Volkspartei.

Die Grünen sind mit der Fehlbesetzung von Dr. Robert Habeck ebenso maßgeblich an den Preisentwicklungen beteiligt. Programmatisch kommt es den “Ökofaschisten” und “Ökosozialisten” gerade recht.

Die deutschen Gaskunden müssten heute innerlich “kochen” – tragen sie es im Herbst 2022 nach außen?

Eines steht heute fest, die Ampelkoalition und die Bundesregierung sind operativ nicht in der Lage, die Energiekrise zu lösen. Die Regierung unter Olaf Scholz (SPD) hat fertig.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Gasumlage: “Schwarze-Peter-Spiel” beendet – Verlierer sind die deutschen Steuerzahler – Scholzregierung ist fertig"

Hinterlasse einen Kommentar