Gerald Grosz grillt die Moderatoren des ORF

Am morgigen Sonntag findet nicht nur die Landtagswahl in Niedersachsen statt, sondern auch die Wahl zum Bundespräsidenten in Österreich. Der Blaulichtblog berichtete.

Unter den insgesamt sieben Kandidaten um das Amt in der Wiener Hofburg sticht besonders der parteiunabhängige Blogger Gerald Grosz hervor, der es mit einem unkonventionellen und teilweise deutlich überspitzen Wahlkampf immer wieder schafft, auf sich aufmerksam zu machen.

Vorgestern nun lud der staatliche ORF alle Kandidaten zum letzten Schlagabtausch ein. Eine klassische Elefantenrunde, wie man sie aus anderen Wahlen kennt, scheiterte daran, dass Amtsinhaber Alexander Van der Bellen eine Konfrontationen mit den anderen Bewerbern ablehnte. Daher oblag des dem ORF-Nachrichtensprecher-Team in Gestalt von Armin Wolf und Susanne Schnabl, die politischen Positionen der Wahlbewerber in Einzelinterviews auf Herz und Nieren zu prüfen. Dabei nahmen beide Gastgeber die Kandidaten auch mit unangenehmen Fragen in die Zange.

Angriffslustig wie schlagfertig parierte vor allem Gerald Grosz die in Frageform gegossenen Vorwürfe der ORF-Moderatoren. Und zeitweise drehte der eloquente Blogger den Spieß sogar um und „grillte“ die sich offenbar nicht gut auf die Sendung vorbereiteten Wolf und Schnabl.

Der BLAULICHTBLOG veröffentlicht nachfolgend den sehenswerten Mitschnitt des Schlagabtausches:

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=i52gzFXXg9U

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Gerald Grosz grillt die Moderatoren des ORF"

Hinterlasse einen Kommentar