Gewalt in Deutschland eine tolerable Normalität?

Jeder denkt an sich, dann ist an jeden gedacht! Ist der nachfolgende Fall auch in Deutschland denkbar? Die Gesellschaft in Deutschland befindet sich im Wandel. Politikexperten stellen einen gesellschaftlichen “Graben” fest, der sich auf alle sozialen Milieus und Altersgruppen sowie sozio-ökonomischen Unterschiede bezieht.

Zum Fall in den USA: In einem Pendlerzug in der US-Stadt Philadelphia ist eine 35-jährige Frau so brutal vergewaltigt, dass sie das Bewusstsein verlor. Dss Brisante an der Situation, mehrere schaulustige Mitreisende sahen dabei zu und unternahmen nichts. Hilfe kam der Frau nicht zuteil. Ein Notruf wurde nicht abgesetzt. Einige Fahrgäste sollen angeblich sogar ihre Handys gezückt haben, um die Gewalttat zu filmen.

Der Täter konnte über Hinweise der Bahnmitarbeiter festgenommen werden. Die Beamten konnten den teilweise bekleideten farbigen Verdächtigen, der als Fiston N. identifiziert wurde, in der Nähe des Opfers festnehmen.

Das Opfer konnte bisher nicht identifiziert werden. Es wurde nach der extremen Vergewaltigung zur Behandlung der Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei informiere darüber, dass der Täter die Frau nicht kannte. Er sei bisher nicht in der Lage, eine Kaution zu hinterlegen und bleibe daher im Gefängnis.

Eine lebensbedrohliche Situation spielte sich unter den Augen zahlreicher Mitmenschen ab. Sensationslust und mediale Aufmerksamkeit in Sozialen Netzwerken dominierten den Gewaltakt. Hilfestellung wurde aktiv verweigert.

Auch in Deutschland wird regelmäßig in den Leitmedien von “Einzelfällen” berichtet, wo sich ähnliche Gewaltszenarien abspielten.

Regelmäßig werden in Deutschland Täter zu Opfern und Opfer zu Tätern. Dies offenbart sich in der von Linksgrünen mit Sozialdemokraten geäußerten Verständnis für andere Kulturen, Religionen und Wertmaßstäbe. Diese relativieren die Taten hin zu einer gesamtheitlichen Aufgabe, in einem Bewusstsein der Toleranz derartige Straftaten schlicht hinzunehmen.

Werden damit auch Gewaltaten in Deutschland tolerabel und damit zur Normalität?

Quo vadis Deutschland?


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Gewalt in Deutschland eine tolerable Normalität?"

Hinterlasse einen Kommentar