Greta Thunberg bestimmt deutsche Politik – “Deutsche Michel” realisiert das nicht – Grüne werden stärker

Der “Deutsche Michel” und seine historisch belegbare Intelligenzverweigerung. Das neueste Kapitel ist mit “Regierungsbeteiligung im Bund und im Land Niedersachsen” überschrieben.

Den Grünen war und ist bewusst, dass die deutsche Mehrheitsgesellschaft niemals in so großer Zahl ihre jeweilige Stimme der Partei mit dem Namen “Bündnis90/Die Grünen” geben würden. Warum? Weil nicht nur Konservativen klar ist, dass die Grünen als “Ökosozialisten” und “Ökofaschisten” zu beschreiben sind sowie eine staatszersetzende Ideologie verfolgen. Die Grünen und ihre Anhänger sind keine Aktivisten, sie sind “Ökoterroristen“.

Deutlich vor der letzten Bundestagswahl im September 2021, nämlich vor der vorletzten Wahl im Jahr 2017 hatte die ehemalige Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (CDU) das Ziel, eine schwarz-grüne Bundesregierung unter ihrer Führung ab der Legislaturperiode beginnend im Jahr 2017 zu bilden. Daher organisierte Angela Merkel (CDU) bereits zuvor eine politische Atmosphäre, die ein Bündnis mit den Grünen ermöglichen könnte (Atomausstieg, Energiewende etc.).

Heute kann festgestellt werden, dass Altkanzlerin Dr. Angela Merkel (CDU) die erst grüne Bundeskanzlerin war. Die Ergebnisse ihrer Politik in sämtlichen Politikfeldern sprechen für sich. Die CDU hat das Konservative verloren. Die Wähler laufen in Scharen davon – wie zuletzt bei der Landtagswahl in Niedersachsen.

Wie schafften es in diesem politischen Rahmen die Grünen als politische Minderheit, mehrheitsfähig und damit regierungsfähig zu werden? Genau: Mit Vorfeldorganisationen, mit kontroversen und organisierten Spitzenpolitikern und deren Fähigkeit, im Zweifel die alten Grundsätze über Bord zu werfen. Dafür stehen die Namen Annalena Baerbock und Dr. Robert Habeck.

Fridays-for-Future” und gerade Greta Thunberg waren es, die den jungen Menschen das Thema “Klima” in die Schädel einhämmerten. So konfrontierte die so manipulierte Jugend ihre Eltern, speziell die Mütter, mit der Klimadiskussion und machten diese für den “klimabedingten Weltuntergang” verantwortlich. Umwelt, Klima und Klimawandel sind Alleinstellungsmerkmale von “Bündnis90/Die Grünen“. Ein sonst üblicher parteiinterner Streit bei den Grünen blieb aus, übrigens bis zum heutigen Tag. Das verwundert gerade vor dem Hintergrund, dass die Grünen ihre Grundpositionen sukzessive aufgeben.

Der niedersächsische Wähler votierte in der Mehrheit über das Thema “Klima” die Grünen. Eine rot-grüne Landesregierung wird jetzt in Niedersachsen wahrscheinlich.

Dem “Deutschen Michel” fällt es in diesen Tagen der Inflation, Rezession und des drohenden Arbeitsplatzverlustes nicht ein, die grüne Wahlkampf-Straregie zu hinterfragen. Traurig, aber wahr.

Skurril wirkt ferner, dass es gerade Greta Thunberg ist, die für Deutschland den Weiterbetrieb der Atomkraftwerke fordert. Gehirnwäsche für die grüne Mitgliedschaft, die junge Generation und die klimaverblendeten Deutschen. Frei nach dem Motto: “Wenn Greta das sagt, dann ist es politisch schon richtig!“.

Oh Herr, schmeiß” Hirn für den “Deutschen Michel” vom Himmel.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Greta Thunberg bestimmt deutsche Politik – “Deutsche Michel” realisiert das nicht – Grüne werden stärker"

Hinterlasse einen Kommentar