Grüne in Baden-Württemberg: Bürger sollen Steuersünder anschwärzen

Ein grüner Vorgeschmack auf die Zeit nach der Bundestagswahl am 26. September 2021 mit einer potentiellen Regierungsbeteiligung von “Bündnis90/Die Grünen” lässt der neue Clou des Baden-Württembergischen Finanzministers Danyal Bayaz (Grüne) erahnen.

Die Grünen in dem Bundesland haben scheinbar keinen Respekt vor den dortigen Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern. Finanzminister Bayaz führt einen “Steuerpranger” ein.

Es etabliertes “anonymes Hinweisgeberportal” der baden-württembergischen Finanzämter können künftig Freunde, Bekannte, Kollegen, Nachbarn und sonstige Bürgerinnen und Bürger ihnen bekanntgewordenen “Steuernachlässigkeiten” unbekannt melden.

Die Grünen führen ein Denunziantensystem im Südwesten Deutschlands ein. Es heißt: “Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!” Wenn diese Modell Schule macht und nicht nur im Bereich der Finanzämter, dann erlebt Deutschland einen Systemwechsel.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Grüne in Baden-Württemberg: Bürger sollen Steuersünder anschwärzen"

Hinterlasse einen Kommentar