Grüne kompetenteste Partei – CDU hat Mittelstand aus den Augen verloren – ein schlimmes Ende droht Deutschland – wann wachen die Menschen in Deutschland auf?

Für politische Beobachter ist es überaus erstaunlich, dass aktuell die Partei „Bündnis90/Die Grünen“ bei Umfragen zum Thema Kompetenz mit 21 Punkten vor der CDU mit 9 Prozent und der SPD mit 8 Prozent führt.

Eine Partei, in der die abgebrochene schulische, berufliche oder universitäre Ausbildung eine basale Prämisse für eine überdurchschnittliche Karriere ist, führt die Kompetenzwerte an! Da stellt sich doch die Frage, was die CDU und CSU als Union den Menschen in den letzten Jahren angetan haben müssen, um so in der Wählergunst zu sinken? In diesem Blick fällt es schwer nachzuvollziehen, weshalb die CDU so tut, als hätte diese in den letzten 16 Jahren das „Heil über die Deutschland“ gebracht. Im Gegenteil: Die CDU hat nach 16 Jahren ein Land hinterlassen, das in sämtlichen Politikfeldern (u. a. Bildung, Verteidigung, Sicherheit, Energie) als katastrophal zu bezeichnen ist.

Beispiele dieser katastrophalen CDU-Hinterlassenschaft zeigen die nachfolgenden exemplarischen Punkte:

  1. Aktuell fliegt die europäische Friedensordnung bedingt durch eine verfehlte Russlandpolitik und eine aus deutscher Sicht falsch verstandene Amerikahörigkeit Deutschland um die Ohren. Die Westbindung der 1950er Jahre durch Konrad Adenauer (CDU).
  2. Infrastrukturprojekte, wie der Berliner Großflughafen, benötigen Jahre bis zur Fertigstellung. Der Bürokratie sei Dank.
  3. Die desolate „Energiewende“, mit dem gleichzeitigen Ausstieg aus der konventionellen Energieerzeugung durch Gas, Kohle und Kernkraft, ist einmalig in der Welt. Eine derartige naive CDU-Politik ist seltendämlich und ebenso deutschlandspezifisch.
  4. In den Schulen und im Fernsehen wird gegendert und sogenannte “Aktivisten” (eigentlich Ökoterroristen, Ökofaschisten, Ökosozialisten) kümmern sich darum, dass „Winnetou“ nicht mehr im Fernsehen gezeigt wird.
  5. Nahezu sämtliche Länder Europas haben Deutschland bei der Breitbandanbindung und der Digitalisierung des Schulwesens eingeholt.

An der Stelle fällt auf, dass sich die CDU – speziell ihre Parteispitze (Vorstand, Präsidium) nicht ehrlich macht. Fehler der Vergangenheit werden weder eingestanden noch offen benannt. Alle super in Deutschland, so die Wahrnehmung der CDU nach 16 Jahren in der Öffentlichkeit. So kann kein Vertrauen in CDU und CSU bei den Menschen in Deutschland entstehen.

Die CDU diskutiert eine Doppelspitze. Landeslisten, wie zuletzt in Niedersachsen, werden alternierend männlich und weiblich besetzt. Damit bekommt die CDU keine qualitativ hochwertigen Bewerber auf die Listen. Eine Frauenquote bringt Quotenfrauen hervor. So einfach ist manchmal die Welt. Diese stehen nicht unbedingt für Güte und politischen Sachverstand.

Den konservativen Flügel gab die CDU völlig auf. Stattdessen wurde eine „Klima-Union“ etabliert. Die CDU wird damit grüner, die Wählen positionieren sich eher beim Original. Daher mutmaßlich auch die hohen Kompetenzwerte. Die ehemals soziale, konservative, christliche und liberale Christlich Demokratische Union Deutschlands verkommt so zur „Spinat-Partei“. Die CDU biedert sich dem linksgrünen Zeitgeist an, gerade im urbanen Raum. Dabei organisiert die CDU einen Kotau vor dem sozialistischen Weltbild der SPD, Grünen und Die Linke.

Die CDU ist weder eine Volkspartei noch ist sie eine „Partei der Mitte“, die sich um die Menschen im Land kümmert. Eigenverantwortung und christlich-konservative Werte bilden nicht den Wesenskern der CDU. Die Mitglieder verlassen die einst starke Partei. Stattdessen unterstützt die CDU und CSU das sozialistische Vorschriftenwesen (Essen, Wohnen, Reisen, Denken etc.) und verabschiedet sich zusehends von dem weiteren ehemaligen Markenkern der Christdemokraten, der sozialen Marktwirtschaft.

Die CDU hat sich von der Mehrheitsgesellschaft verabschiedet. Die CDU hat vergessen, dass die Bürger Deutschlands ein stolzes Volk sind, die für ihre Ziele und Werte politisch kämpfen. Dazu gehört beispielsweise ein starkes Ehrenamt. Diese Menschen hat die CDU aus dem Blick verloren. Überwiegend konservativ Denkende tummeln sich in diesen Feldern und halten Deutschland „am Laufen“. Diese Bürger bilden den Deutschen Mittelstand, der dem ökonomischen und sozialen freien Fall ausgesetzt ist.

Die Menschen des Mittelstandes honorieren eine Partei, die trotz politischem Gegenwind, ihre Positionen, Werte und Ziele vertreten. Genau das hat die CDU verloren, deshalb laufen auch die Wähler in Scharen davon.

Im Sinne von „Winnetou“ verfügt Deutschland aktuell über keine politischen Häuptlinge, die die zentralen Probleme des Landes, geschweigen denn das Volk insgesamt, in den Blick nehmen. Das wird ein schlimmes Ende nehmen.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Grüne kompetenteste Partei – CDU hat Mittelstand aus den Augen verloren – ein schlimmes Ende droht Deutschland – wann wachen die Menschen in Deutschland auf?"

Hinterlasse einen Kommentar