Hintergrund: Ist der Freitag, der 13. ein Unglückstag?

An einem Freitag, dem 13., sollten keine großen Entscheidungen getroffen oder Risiken eingegangen werden, denn das kann ja nur schlecht ausgehen. Dieser Freitag gilt als Unglückstag. Der 13. eines Monats fällt am häufigsten auf einen Freitag. Ursächlich hängt diese mit der Einführung des Gregorianischen Kalenders zusammen. Damals entschied der Papst, dass auf Donnerstag, den 4. Oktober 1582, gleich Freitag, der 15. Oktober, folgt. Mathematisch nachvollzogen ergibt sich so die Häufigkeit der vermeintlichen Unglückstage.

Diejenigen, die Angst vor Freitag, dem 13., haben, leiden potentiell an „Paraskavedekatriaphobie“. Die Bezeichnung ist wohl genauso wenig etwas für Menschen, die sich vor Fremdwörtern fürchten. Abgeleitet wird sie von den griechischen Begriffen „paraskeue“ (Freitag), „dekatria“ (dreizehn) und „phobos“ (Angst). Manch einer wird aber auch einfach frei übersetzen: „Besser im Bett bleiben“.

Die Frage, die sich stellt, lautet: Handelt es sich bei diesem Datum tatsächlich um einen Aberglauben oder passieren wirklich Unglücke?

Der Wochentag Freitag und die Zahl 13 sind ausgewiesene Daten mit schlechtem Ruf. Der Aberglaube schlägt hier voll zu.

Im Christentum wird das Bild des Freitages in westlichen Kulturen maßgeblich geprägt: Jesus wurde an einem Freitag gekreuzigt, sein Tod wird am Karfreitag betrauert. Noch bis heute gedenken Christen mit dem Freitagsopfer Jesus. Judas, der 13. Teilnehmer des Abendmahls hat diesen verraten.

Die Zahl 12, als Dutzend bekannt, spielt ebenfalls in der christlich-abendländischen Welt eine wichtige Rolle. Das Jahr besitzt 12 Monate. Es existieren 12 Sternzeichen und Jesus versammelte 12 Jünger um sich.

Die Zahl 13 folgt auf die 12, sie bricht mit dem Konzept der christlichen „12“ und gilt daher als Unglückszahl. Im Volksmund wird die 13 auch „das Dutzend des Teufels“ genannt.

Die Statistik besagt, dass mindestens einmal im Jahr ein Freitag, der 13. Ist. Im Extrem finden jährlich drei Freitage, der 13. Statt. In diesem Jahr 2022 kommt der Freitag, der 13. nur einmal vor – heute.

In diesem Sinne: Auf einen glücklichen Freitag, den 13.!


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Hintergrund: Ist der Freitag, der 13. ein Unglückstag?"

Hinterlasse einen Kommentar