Illegale Einreise über deutsch-polnische Grenze

Im vergangenen Jahr sind laut Bundesregierung 15.254 unerlaubt eingereiste oder unerlaubt aufhältige Drittstaatsangehörige nach einer Einreise über die deutsch-polnische Landgrenze festgestellt worden.

Im Zeitraum von Januar 2022 bis Juli 2022 wurden 6.104 unerlaubt eingereiste oder aufhältige Drittstaatsangehörige nach einer Einreise über die deutsch-polnische Landgrenze festgestellt, wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke weiter hervorgeht.

Danach wurden im Jahr 2021 insgesamt 22 Menschen an der deutsch-polnischen Landgrenze zurückgewiesen und 46 Menschen im Zeitraum von Januar bis Juli 2022. Die Anzahl der Personen, die über die deutsch-polnische Landgrenze unerlaubt eingereist oder unerlaubt aufhältig waren und nach einem Asylgesuch gegenüber der Bundespolizei an eine Erstaufnahmeeinrichtung weitergeleitet wurden, betrug den Angaben zufolge im vergangenen Jahr 9.378 und im Zeitraum von Januar bis Juli dieses Jahres 3.276.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Illegale Einreise über deutsch-polnische Grenze"

Hinterlasse einen Kommentar