Impfaktionswoche: Die Menschen sollen gesund und sicher durch den Herbst – impfen in Moscheen

Gebetsmühlenartig fordert Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel zum Impfen gegen das Sars-Cov-2-Virus auf. Dazu findet in dieser Woche die so genannte „Impfaktionswoche” statt. Geimpft wird bei den Freiwilligen Feuerwehren, in der Straßenbahn, am Rand von Fußballfeldern und in Moscheen.

Kanzlerin Angela Merkel hatte die Deutschen zum Start einer bundesweiten “Impfaktionswoche” aufgerufen, sich impfen zu lassen, um eine Covid-19-Erkrankung zu vermeiden. Merkel wörtlich: „Nie war es einfacher, eine Impfung zu bekommen. Nie ging es schneller.” Jeder könne sich dann ohne Termin und kostenfrei impfen lassen. Die Bundeskanzlerin weiter: „Ich bitte Sie daher: schützen Sie sich selbst und andere. Lassen Sie sich impfen”

Angela Merkel argumentierte mit einer steigenden Zahl an „Neuinfektionen“. Darüber hinaus seien die große Mehrheit der Patienten, die im Krankenhaus oder auf der Intensivstation behandelt würden, ungeimpft.

Nebenwirkungen und mögliche gesundheitliche Bedenken bzw. potentielle Langzeitwirkungen der mRNA-Impfstoffe thematisierte die Kanzlerin nicht.

Die Menschen müssen wir daher noch mehr überzeugen, sich impfen zu lassen“, so Angela Merkel. Vier Millionen Menschen in Deutschland seien an dem Virus erkrankt und über 90.000 Menschen mit oder daran gestorben. Die Kanzlerin sprach von „Zahlen, die für enormes Leid und tiefe Trauer stehen.“ Dazu komme, dass viele Bürger an den Spätfolgen der Erkrankung leiden würden.

Das Ziel der Bundeskanzlerin ist es, dass alle Menschen gesund und sicher durch den Herbst 2021 kommen.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Impfaktionswoche: Die Menschen sollen gesund und sicher durch den Herbst – impfen in Moscheen"

Hinterlasse einen Kommentar