Italien: Verpflichtung zur Impfung alle Menschen auf der Welt – Impflicht gefordert – Bundesregierung unterstützt den „Pakt von Rom“ mit 100 Millionen Dosen Impfstoff

Die italienische Regierung in Rom übernimmt die Führung bei der Pandemiebekämpfung. Der italienische Gesundheitsminister Roberto Speranza stellte mit Zustimmung von Premier Mario Draghi bei einem Treffen der G-20-Gesundheitsminister einen “Pakt von Rom” vor. Der Hauptaspekt des Paktes ist es, die Teilnehmer zur Impfung aller Menschen auf der Welt zu verpflichten. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) war bei dem Treffen persönlich anwesend.

Das Vorhaben wurde schon einstimmig von den wichtigsten Industrie- und Schwellenländern beschlossen. “Die reichsten und stärksten Länder sollen sich die Entwicklung einer Impfkampagne für alle Nationen zur Aufgabe machen. Denn niemand rettet sich allein. Und die Impfung ist die Waffe, die uns zur Verfügung steht. Impfen soll ein Recht aller werden und nicht ein Privileg weniger“, beschreibt der italienische Gesundheitspolitiker Speranza seine Strategie.

Die deutsche Bundesregierung unterstützt diesen Pakt positiv mit insgesamt 100 Millionen Dosen Impfstoff. Wichtig ist für die deutsche Regierung, dass bei der Umsetzung des Paktes alle Staaten verpflichtet werden, an einem weltweiten Zugang zu erschwinglichen und sicheren Impfstoffen zu arbeiten. Bis Jahresende sollen demzufolge mindestens 40 Prozent der Weltbevölkerung immunisiert werden.

Die italienischen Pläne werden in Italien mit zum Teil erheblicher Kritik begleitet. Diesen Menschen begegnen Italiens Ministerpräsident Mario Draghi und sein Gesundheitsminister nicht mit Verständnis oder Kompromissen. So liebäugelt Italien als erstes EU-Land mit der Einführung einer allgemeinen Impfpflicht gegen das Covid-19-Virus.

Diese soll kommen, sobald die italienische Arzneimittelagentur (AIFA) und die europäische Arzneimittelbehörde (EMA) „grünes Licht“ geben. Außerdem plant die Regierung strengere Regeln für den Grünen Pass sowie eine dritte Impfung.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Italien: Verpflichtung zur Impfung alle Menschen auf der Welt – Impflicht gefordert – Bundesregierung unterstützt den „Pakt von Rom“ mit 100 Millionen Dosen Impfstoff"

Hinterlasse einen Kommentar