Jäger positionieren sich zur Bundestagswahl – auch das Waffenrecht steht im Fokus – Kernforderungen präsentiert

Die Bundestagswahl ist auch eine Zeit der Verbände. Wald, Tier, aber auch das Thema Waffen stellen wichtige die Menschen interessierende Themen dar. So positioniert sich auch der Dachverband der Jäger (DJV) in diesen Tagen.

Der DJV veröffentlichte ein Zehn-Punkte-Papier mit Kernforderungen zur Bundestagswahl. Darin positionieren sich die Jäger zu strittigen Themen wie Waldumbau, Wolf oder Agrarpolitik, aber auch zum Waffenrecht.

An die Mitglieder richtet der DJV-Präsident Dr. Volker Böhning die Bitte: „Wir ermutigen Jägerschaften, das Gespräch zu suchen mit den Bundestagskandidatinnen und -kandidaten vor Ort. Wir müssen gemeinsam unseren Anliegen Nachdruck verleihen“.

Zu den satzungsgemäß verankerten Aufgaben und Zielen des DJV zählen gemäß ihrer Homepage:

  • Die „Förderung der frei lebenden Tierwelt im Rahmen des Jagdrechts sowie des Natur- und Landschafts-, Umwelt- und Tierschutzes”. Dies bedeutet insbesondere den Schutz und die Erhaltung einer artenreichen und gesunden freilebenden Tierwelt sowie die Sicherung ihrer Lebensgrundlagen.
     
  • Die Pflege und Förderung aller Zweige des Jagdwesens, des jagdlichen Brauchtums, der jagdlichen Aus- und Weiterbildung, des jagdlichen Schrifttums, jagdkultureller Einrichtungen.
     
  • Die Pflege und Förderung der anerkannten Grundsätze deutscher Waidgerechtigkeit.
     
  • Die politische und gesellschaftliche Vertretung der Jägerschaft auf nationaler und internationaler Ebene.
     
  • Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – das heißt, die Jagd für die Bevölkerung transparent und verständlich zu machen und die Aufgaben der Jäger darzustellen. Im Rahmen der Aktion “Lernort Natur” laden Jäger Schüler und Jugendliche in ihre Reviere ein, um ihnen die Zusammenhänge in der Natur wieder näher zu bringen.

Auf der Seite www.jagdverband.de/bundestagswahl veröffentlicht der DJV bis zur Wahl zahlreiche weitere Videos. Unter anderem haben die jagdpolitischen Sprecher der Fraktionen im Deutschen Bundestag etwa zu möglichen Änderungen des Waffenrechts vor der Kamera Position bezogen.

Einzig die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen war bisher nicht für eine Positionierung vor der Kamera bereit.

Die Kernforderungen zur Bundestagswahl können in der nachfolgenden PDF nachgelesen werden:

https://www.jagdverband.de/sites/default/files/2021-07/2021-06_DJV-10_Kernforderungen_zur_Bundestagswahl_2021.pdf


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Jäger positionieren sich zur Bundestagswahl – auch das Waffenrecht steht im Fokus – Kernforderungen präsentiert"

Hinterlasse einen Kommentar