Jährlich mehr als 50.000 Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss

Die Zahl der Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss hat sich in den Jahren 2018 und 2019 kaum verändert und lag in beiden Jahren bei 6,8 Prozent der gleichaltrigen Wohnbevölkerung. Deutschlandweit haben somit 53.598 Schüler im Jahr 2018 und 52.833 Schüler im Jahr 2019 die Schule ohne Hauptschulabschluss verlassen, schreibt die Bundesregierung (19/31876) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke. Nach der föderalen Ordnung des Grundgesetzes fällt das allgemeine Schulwesen in die Zuständigkeit der Länder, denen es daher auch obliege entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Der Bund unterstütze die Länder im Rahmen gemeinsamer Initiativen dabei, die Quote der Schüler ohne Hauptschulabschluss zu reduzieren, wie die Parlamentsnachrichten des Deutschen Bundestags zusammenfassend berichten.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Jährlich mehr als 50.000 Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss"

Hinterlasse einen Kommentar