Landtagswahl: Niedersachsen wollen Stephan Weil (SPD) als Ministerpräsidenten behalten – CDU offenbar in der Opposition – Karriere von Bernd Althusmann dann beendet

Am morgigen Sonntag wählen die Niedersachsen ihren neuen Landtag. Aktuelle Umfragen sagen das nachfolgende Wahlergebnis voraus: Die SPD käme auf 33 Prozent, die CDU auf 28 Prozent, die Grünen auf 16 Prozent, die FDP auf fünf Prozent, die AfD auf zehn Prozent und Die Linke auf 3,5 Prozent. Die anderen Parteien lägen zusammen bei 4,5 Prozent.

Damit gäbe es eine Mehrheit für eine Regierungskoalition von SPD und CDU (aktuelle Regierung) oder von SPD und Grünen.

Bei der Frage, wen man lieber als Regierungschef in Niedersachsen hätte, liegt Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) mit 55 Prozent deutlich vor seinem Herausforderer Dr. Bernd Althusmann von der CDU, den sich nur 24 Prozent wünschen.

Berücksichtigt werden muss, dass es zum Wahltag für die verschiedenen Parteien durch unterschiedliche Mobilisierungserfolge noch zu Veränderungen kommen kann. Zudem wissen 39 Prozent der Wähler noch nicht, wen oder ob sie wählen wollen.

Bei der letzten Landtagswahl 2017 erreichte die SPD 36,9 Prozent, die CDU 33,6 Prozent, die Grünen kamen auf 8,7 Prozent, die FDP auf 7,5 Prozent, die AfD auf 6,2 Prozent, die Linke auf 4,6 Prozent und die anderen Parteien zusammen auf 2,5 Prozent.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Landtagswahl: Niedersachsen wollen Stephan Weil (SPD) als Ministerpräsidenten behalten – CDU offenbar in der Opposition – Karriere von Bernd Althusmann dann beendet"

Hinterlasse einen Kommentar