Medien manipulieren – drei Kategorien von Menschen erleichtern dies – Handeln jedes Einzelnen ist gefordert!

Am heutigen Sonntag auch mal etwas zum Nachdenken – und das ist nicht nur auf die Bundestagswahl bezogen. Das Verhalten von Menschen lässt sich grob einteilen. Diese nachfolgende Einteilung hat mich persönlich zum Handeln aufgefordert. Raus aus der Passivität, rein in die Aktivität.

Gerade die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten berieseln die Menschen mit vermeintlichen Nachrichten. Bei genauerem Hinsehen fällt in auffälliger Art und Weise die Verweigerung hinsichtlich der Trennung zwischen „Nachricht“ und „Meinung“ in den Hauptnachrichten-Sendungen auf.

Diese bilden häufig eine Mischform aus beidem, so dass die Zuschauerinnen und Zuschauer in ihrer Einschätzung und persönlichen Meinung u. a. durch ihre Rundfunkbeitragszahlungen manipuliert werden.

Selbstverständlich gehören zu einer solchen Manipulation zwei: Derjenige, der manipuliert sowie derjenige, der sich manipulieren lässt. Doch woher weiß ich, in welcher Situation ich manipuliert werde?

Vor diesem Hintergrund nun die angesprochene Kategorisierung von Menschen:

Menschen sind grob in drei Kategorien zu unterteilen. Die wenigen Menschen, die dafür sorgen, dass etwas geschieht. Die vielen Menschen, die zuschauen, wie etwas geschieht. Die überwältigende Mehrheit der Menschen, die keine Ahnung davon hat, was überhaupt um sie herum geschieht!“.

Diese Klassifizierung sollte uns zum Nachdenken bringen. Wäre es nicht für unsere Gesellschaft sinnvoll, wenn es hieße: „Die überwältigende Mehrheit der Menschen sorgt dafür, dass etwas geschieht“?

Der Politik ist die dritte Kategorie („überwältigende Mehrheit“) recht. Diese können manipuliert und dadurch leicht regiert werden. Wollen Sie als Bürgerin oder Bürger das?

Betrachten wir unter diesem Blickwinkel einmal den Bundestagswahlkampf und vielleicht richten wir danach unser Wahlverhalten aus. Sorry, eine solche Denke nennt sich konservativ, aber ist diese so verkehrt?

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag!


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Medien manipulieren – drei Kategorien von Menschen erleichtern dies – Handeln jedes Einzelnen ist gefordert!"

Hinterlasse einen Kommentar