Mehrheit zweifelt an Scholz – Deutschland wird weiter gespalten

Das Vertrauen der Deutschen in ihre Regierung scheint bereits nach der ersten Woche im Amt gebrochen.

Fast zwei Drittel der Deutschen (64 Prozent) glauben nach einer Umfrage des “YouGoV-Instituts” nicht an eine zweite Regierungszeit der Bundesregierung unter Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). Das entspricht 64 Prozent der Befragten.

20 Prozent gehen sogar davon aus, dass die Ampelkoalition noch vor der nächsten Wahl auseinanderbricht.

Begründet wird dies mit den drei zum Teil unterschiedlichen parteipolitischen Ausrichtungen. Besonders fallen die radikalen Jusos auf, die Jugendorganisation der SPD. Ihr ehemaliger Vorsitzender Kevin Kühnert avancierte gerade zum SPD-Generalsekretär.

Daneben wirken an der aktuellen Regierung die mutmaßlichen Realpolitikern der Freien Demokraten (FDP) mit. Diese reiben sich mit den ideologischen Grünen nicht nur am Kabinettstisch. Gleichwohl haben SPD und Grüne keine Berührungsängste mit der Antifa.

Der Ampelkoalitionsvertrag birgt jede Menge Regenbogenthemen, die geeignet sind, die Deutschen und Deutschland umzuerziehen. Gerade Konservative sollten an der Stelle sehr wachsam sein.

Deutschland ist bereits gespalten, auch wenn man dies Kanzler Olaf Scholz noch nicht gesagt hat. Schlimmer wirkt aber, dass die rot-grün-gelbe Bundesregierung weiterhin zur Spaltung beitragen wird. Ein Beispiel ist die “Verantwortungsgemeinschaft“, die die traditionelle Familie ersetzen soll.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Mehrheit zweifelt an Scholz – Deutschland wird weiter gespalten"

Hinterlasse einen Kommentar