Mitgliederboom bei CSU und Grüne – CDU hingegen verliert Parteianhänger

Nach der Nominierung von Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN verzeichnet die Öko-Partei einen deutlichen Mitgliederzuwachs. Bis Freitag dieser Woche stellten nach Angaben der Partei 2.159 Menschen Beitrittsanträge, was ein Rekord in der Parteigeschichte darstellt.

Auch die CSU hatte eigenen Angaben zufolge in der letzten Woche einen Mitgliederzuwachs von mehreren Hundert Personen zu verzeichnen, auch außerhalb Bayerns. Da die Partei nur im Freistaat politische aktiv ist, handelt es sich bei den Mitgliedschaften außerhalb Bayerns um Förder- und keine Vollmitgliedschaften.

Die große Schwesterpartei CDU hat hingegen Mitglieder verloren, nachdem der Bundesvorstand Armin Laschet zum Kanzlerkandidaten der Union nominiert hat.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!