“Mr. Brexit” Nigel Farage verlässt die Politik

Der britische Brexit-Rebell Nigel Farage (56) hat am Samstagabend in einem Video auf Twitter seinen Rücktritt aus der aktiven Parteipolitik angekündigt. Farage war 30 Jahre politisch tätig, zuletzt das Aushängeschild der Brexit-Bewegung in Großbritannien und damit einer der einflussreichsten Politiker der Insel.

Ich habe erreicht, was ich geplant hatte. Mein Lebenswerk war es, uns aus der Europäischen Union herauszuholen“, so Farage in dem Video. “Wir haben den Brexit. Es ist nicht perfekt (…), aber mit dem Impfstoff haben wir jetzt die Vorteile gesehen “, bemerkte er zu Großbritanniens Vorsprung bei der Corona-Impfung.

Farage war 1993 einer der Gründer der UK Independence Party (UKIP). Von 2006 bis 2009 und von 2010 bis 2016 war er Vorsitzender der UKIP und bis zum Austritt Großbritanniens aus der EU im Jahr 2020 Mitglied des Europäischen Parlaments, wo Farage den Vorsitz der euroskeptischen Fraktion Europas für Freiheit und Demokratie innehatte. Anfang 2019 verließ er die UKIP und wurde Vorsitzender der Reform UK-Partei, die aus der Brexit-Partei hervorging. Mit ihr gewann Farage bei den Europawahlen im Mai 2019 mit 29 Sitzen die britische Mehrheit und war Europaabgeordneter für Südostengland bis Januar 2020.

Farage ist zweifelsohne ein Ausnahmepolitiker. Ein charismatischer und talentierter Überzeugungstäter mit Glaubwürdigkeit. Auch die Wahlkampfberater des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump wussten um seine Qualitäten und deshalb war es nur konsequent, Farge im vergangenen Jahr bei Wahlkampfterminen der Republikaner wiederholt auftreten zu lassen.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "“Mr. Brexit” Nigel Farage verlässt die Politik"

Hinterlasse einen Kommentar