Nach Dreifachmord: Wer kann Angaben zum Tatgeschehen machen?

Tatverdächtiger Maurice-Leroy G.

Nach einem bestialischen Dreifachmord wendet sich die Mordkommission der Polizeiinspektion Heidekreis an die Öffentlichkeit, um sachdienliche Hinweise zum Aufenthalt des festgenommenen Tatverdächtigen Maurice-Leroy G. in der Zeit von Samstag, 15.05.2021, ab 00.00 Uhr bis zur Festnahmezeit am Sonntag, 16.15 Uhr, zu erlangen.

Der Beschuldigte steht in dringendem Verdacht, seine 35-jährige Lebensgefährtin sowie ihren vierjährigen Sohn getötet zu haben. Beide Körper wiesen Spuren von Gewalteinwirkung auf. Anschließend flüchtete G. mit der der 11-jährigen Tochter der Getöteten, deren Leichnam wenig später an einem Waldweg in Schneverdingen von der Polizei aufgefunden wurde. Der Tatverdächtige sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zum Tatgeschehen, zu den Todesursachen und den Tatmotiven dauern noch an.

Die Polizei fragt: Wer hat den Tatverdächtigen oder den blauen Ford Focus mit Diepholzer Kennzeichen im Zeitraum 15.05.2021 bis 16.05.2021 gesehen?

Die Polizei fragt: Wer hat den blauen Ford Focus am Sonntag, zwischen 00.00 Uhr und 16.15 Uhr gesehen?

Wer Angaben zu Aufenthaltsorten des Festgenommenen und/oder zum Fahrzeug machen kann, wird dringend gebeten, sich mit der Mordkommission “Heide” in Soltau unter 05191/9380-500 (Hinweistelefon) in Verbindung zu setzen.

Foto-Quelle: Polizeiinspektion Heidekreis


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "Nach Dreifachmord: Wer kann Angaben zum Tatgeschehen machen?"

Hinterlasse einen Kommentar