NRW: CDU und Grünen verteilen das „Fell des Bären“

Zwei Tage nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen beginnen die Überlegungen in Hinblick auf eine mögliche Koalitionsbildung. Die CDU unter Führung von Ministerpräsident Hendrik Wüst will Gespräche mit den Grünen führen. Eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP ist ebenfalls in Nordrhein-Westfalen (NRW) möglich.

Die Gespräche haben noch nicht begonnen, da wird das „Fell des Bären“ schon verteilt. Damit ist die Postenvergabe gemeint. CDU und Grüne loten aus, welche Ministerien jeweils „interessant“ erscheinen. Welche Minister bleiben, übernehmen ggf. andere Ressorts oder scheiden komplett aus?

Der Berliner „The Pioneer“ veröffentlichte, dass der derzeitige Innenminister Herbert Reul (CDU) als ehemaliger Studienrat das Schulministerium übernehmen möchte. Die Grünen scheinen an der Bildungspolitik kein Interesse zu haben. Die Schulpolitik scheint in NRW ein „Minenfeld“ darzustellen, das sich die „Ökosozialisten“ nicht stellen wollen.

Die grüne Spitzenkandidaten Mona Neubaur spekuliert mit dem Innenministerium, für die auch die Bundestagsabgeordnete Dr. Irene Mihalic.

Als im neuen Kabinett Wüst gesetzte Minister gelten die CDU-Politiker Ina Scharrenbach und Karl-Josef Laumann.

Für die Grünen stellen die „ökologische Wirtschafts- und Energiepolitik“ eine wesentliche Voraussetzung für den Eintritt in eine mögliche NRW-Landesregierung dar. In diesem Zusammenhang könnten die Grünen die Ministerien Wirtschaft und Klimaschutz, Verkehr und Finanzen favorisieren.

Es entsteht der öffentliche Eindruck, dass es CDU und Grüne schon wieder um die Amtsausstattung rund um Dienstwagen, persönliche Referenten und finanzielle Versorgung geht.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, unterstützen Sie bitte das Projekt BLAULICHTBLOG mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf
DE60 2905 0101 0082 9837 19 (BIC: SBREDE22XXX), Empfänger: BREPRESS UG,
Verw.-Zweck: Spende Blaulichtblog. Vielen Dank!

Kommentar hinterlassen zu "NRW: CDU und Grünen verteilen das „Fell des Bären“"

Hinterlasse einen Kommentar